Christian Lieke als Trainer des 1. FC Burgdorf verabschiedet

(Foto: Georg Bosse)

Marco Dehne und Arnold Heins sind neues Trainer-Tandem

BURGDORF (gb). Mit einem 1:8 (1:1) im eigenen Stadion gegen den TSV Kleinburgwedel hat sich die 1. Herrenmannschaft des 1. FC Burgdorf von der Kreisliga-Saison 2010/11 und seinem Trainer Christian Lieke verabschiedet.
„Wir haben alles in allem ein junges Perspektiv-Team mit einem Altersdurchschnitt von 19,2 Jahren aufgebaut, das für die sportliche Zukunft des Vereins einiges verspricht. Aber meine gesundheitlichen Handicaps und die Einsicht, dass ich immer 100 Prozent Leistung erwarte, aber von manchen Spielern nur 50 Prozent Einsatz erhalten habe, haben meine persönliche Entscheidung zum Wohle des Clubs sowie meiner Gesundheit maßgeblich beeinflusst. Ein schöner Erfolg ist, dass wir in den vergangenen Monaten bei den Punktspielen als disziplinierte und faire Mannschaft aufgetreten sind. Ob ich später noch einmal ein Traineramt übernehmen werde, steht heute noch in den Sternen“, erklärte Christian Lieke gegenüber dem MARKTSPIEGEL. Andreas Kaletta (2. v. li.), 1. Vorsitzender des 1. FC Burgdorf, sowie seine Vorstandskollegen Detlef Keller (li.) und Dirk Schülke (re.) bedankten sich mit Blumen und kleinen Präsenten für die ausgezeichnete Arbeit von Christian Lieke (2.v.re.).
Für die bevorstehenden sportlichen Aufgaben konnte der 1. FC Burgdorf den Ex-Profi Marco Dehne (Hannover 96/Eintracht Braunschweig) und das FC-Urgestein Arnold Heins als gleichberechtigtes Trainer-Tandem gewinnen.