Chance für Teams aus unteren Klassen

Auch in diesem Jahr hat es der 1. FC Burgdorf (am Ball) beim Marktspiegel-Pokal in der Gruppe B im ersten Vorrundenspiel mit den Spielern der TSV Burgdorf II (grüne Trikots) zu tun. (Foto: Klaus Depenau)
 
Personeller Gleichstand herrschte im vergangenen Jahr im Duell zwischen den beiden Spielern des SV Sorgensen (links im Bild im gelben Trikot) und den beiden Spielern der TSV Burgdorf (rechts im grünen Trikot). (Foto: Klaus Depenau)

Beim Marktspiegel-Hallenpokal am Freitag qualifiziert sich der Gewinner für den Smartphone-Repair-Cup am Folgetag / Acht Teams kämpfen um Prämien von 650 Euro

BURGDORF (kd). Nach den guten Erfahrungen, die der Fußball-Landesligist TSV Burgdorf in den beiden vergangenen Jahren mit der Veranstaltung seines zweitägigen Hallenturniers für Herrenmannschaften gemacht hat, war es keine Überraschung mehr, dass es kurz vor Weihnachten nun die dritte Auflage der Veranstaltung geben wird.
Dem Vorsitzenden der Fußballabteilung der TSV Burgdorf, Dirk Bierkamp, gelang es, auch in diesem Jahr insgesamt 24 Mannschaften nach Burgdorf zu locken, die am Freitag, 20. Dezember ab 17.30 Uhr und Sonnabend, 21. Dezember, ab 10.30 Uhr wiederum um Prämien von insgesamt 2.700 Euro kämpfen. Veranstaltungsort ist die Sporthalle des Gymnasiums Burgdorf, Berliner Ring 27.
Aufgrund der hochkarätigen Besetzung des Teilnehmerfeldes, wird die Veranstaltung des zweiten Turniertages als höchste Wertung als Goldturnier für die Teilnahme am 18./19. Januar, am Sportbuzzer Hallenmaster 2020 aufgenommen, was wiederum in der hannoverschen Swiss Life Hall stattfindet. Um auch den unteren Mannschaften aus Burgdorf und Umgebung die Chance einzuräumen, am Hallenmaster teilzunehmen, hat sich das Burgdorfer Organisationsteam entschlossen, bereits am Freitag, 20. Dezember, von 17.30 Uhr an wieder ein eintägiges Turnier um den Marktspiegel-Hallenpokal 2019 auszutragen, der mit insgesamt 650 Euro dotiert ist.
Als zusätzlichen Anreiz gewährt der Veranstalter dem Sieger nicht nur eine Geldprämie, sondern auch noch die Teilnahme am Sonnabend beim "Smartphone Repair Cup GmbH 2019". Als Titelverteidiger gehen die Allstars der TSV Burgdorf an den Start. Das Turnier um den Marktspiegel-Hallenpokal wird am Freitag um 17.30 Uhr mit dem Spiel der Gruppe A zwischen dem Kreisligisten TuS Celle FC und den Allstars der TSV Burgdorf mit Spielern wie Christian Rohlfs, Dirk Bierkamp oder Oliver Mura eröffnet. Der SV Sorgensen als Tabellenführer der 3. Kreisklasse, Staffel 1, setzt mit seinem Trainer Uwe Springfeld und Spielern wie Luca und Niclas Bahn um 17.43 Uhr die Spiele der Gruppe A gegen den Kreisklassenverein TSV Burgdorf III fort.
Ab 17.56 Uhr nimmt die Gruppe B ihre Vorrundenspiele mit der Begegnung zwischen dem 1. FC Burgdorf als Verein aus der 1. Kreisklasse gegen die TSV Burgdorf II auf, die in der 2. Kreisklasse um den Klassenerhalt kämpft. Um 18.09 Uhr setzen mit dem Tabellenführer TuS Röddensen und dem SV Sorgensen II zwei Vereine aus der 4. Kreisklasse, Staffel 6, zwei Vereine der Gruppe 2 ihre Vorrundenspiele fort. die nach den Plänen des Veranstalters in beiden Gruppen um 20.06 ihren Abschluss finden.
Den Vorrundenspielen schließt sich von 20.10 Uhr an eine K.O- Runde an. Dabei trifft im ersten Spiel der Sieger der Gruppe A auf den Viertplatzierten der B-Gruppe. Um 20.23 Uhr kommt es zum Duell zwischen dem Zweiten der Gruppe A und dem Dritten der Gruppe B. Von 20.36 Uhr stehen sich der Zweite der B-Gruppe und der Drittplatzierte der A-Gruppe gegenüber. Zum Anschluss der K.o- Spiele kommt es um 20.49 Uhr an zum Duell des Siegers der Gruppe B und dem Vierten der Gruppe A.
Den Zwischenrundenspielen schließen sich ab 21.10 Uhr die Halbfinalspiele um den Marktspiegel-Hallenpokal an. Dabei trifft der Sieger des 1. Spiels der K.O- Runde auf den Sieger aus dem 3. Spiel der K.O.-Runde. Ab 21.13 Uhr kommt es im zweiten Halbfinale zum Aufeinandertreffen des Siegers dem 4. Spiel der K.O- Runde gegen den Sieger aus der 2 K.O- Runde. Die Verlierer des Halbfinales bestreiten um 21.25 Uhr Uhr nach 9-Meterschießen das Spiel um den 3. Platz, während um 21.30 Uhr das Endspiel zwischen den beiden Halbfinalsiegern stattfindet.
Während dem Sieger neben dem Stadtpokal und einer Siegprämie von 300 Euro noch die Teilnahme am Turnier um den "Smartphone Repair Cup GmbH 2019" winkt, darf sich der Verlierer noch mit 200 Euro trösten. Der Sieger des kleinen Endspiels um Platz 3 wird mit 100 Euro belohnt, während der Vierte noch 50 Euro erhält.