Burgwedeler F-Junioren stehen im Finale des Sparkassen Pokals

Die 1. F-Jugend der JSG Kleinburgwedel/Thönse/Wettmar/Fuhrberg steht im Finale des Sparkassen Pokals in Springe. (Foto: Thomas Warneke)

Nachwuchskicker sind unter den Top 4 im Fußballkreis Hannover-Land

BURGWEDEL (r). Die 1. F-Jugend der JSG Kleinburgwedel/Thönse/Wettmar/Fuhrberg hat das Finale des Sparkassen Pokals am Sonntag, 6. März, ab 9.00 Uhr in Springe (Sporthalle Harmsmühlenstr. 26) erreicht. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden qualifizierten sich die Burgwedeler Nachwuchskicker im Semifinale als Tabellenerster vor der SG Ronnenberg, TSV Isernhagen und SV 06 Lehrte. „Der Einzug unter die Top 4 von rund 100 teilnehmenden Mannschaften in dieser Altersklasse ist schon ein Riesenerfolg für die Mannschaft", zog Trainer Jens Kamm eine positive Bilanz der Hallenkreisrunde.
So musste die Mannschaft in der Zwischenrunde und im Semifinale wegen einer Knieverletzung auf Stammtorhüter Leon Winter verzichten. „Leon ist ein ganz wichtiger Rückhalt für unsere Mannschaft, aber Aushilfstorhüter Yannick Bitsch, der normalerweise im Sturm spielt, hat seine Sache wirklich sehr gut gemacht", lobte der Trainer. „Zwar ging in den letzten drei Turnieren ein wenig die spielerische Linie in der Mannschaft verloren, die individuelle Klasse reichte aber trotzdem noch aus, um sich für das Finale zu qualifizieren. Eine Spitzenmannschaft zeichnet eben auch aus, dass sie schlechte Spiele gewinnen kann.“
Für das Finale am morgigen Sonntag in Springe gegen MTV Meyenfeld, BG Elze und TSV Havelse ist auf jeden Fall alles drin. „Es wird aber sehr schwer werden, denn leichte Spiele und Mannschaften gibt es nicht mehr", weiß Jens Kamm. „Es ist einfach alles von der Tagesform abhängig. Wenn die Mannschaft gut drauf ist und hochkonzentriert in die Spiele geht, kann sie alle Mannschaften schlagen. Aber jeder Fehler wird auf diesem Niveau sofort bestraft und die Spiele werden ganz eng ausgehen. Wenn es dann nicht ganz reicht, ist es auch nicht so schlimm - es sind eben immer noch Kinder. Schon mit dem Einzug ins Finale sind die Erwartungen übertroffen worden.“ Ob es für die JSG zum ganz großen Coup reicht, wird sich gleich im ersten Finalspiel entscheiden. Dann treffen die Burgwedeler im Spitzenspiel auf den großen Konkurrenten MTV Meyenfeld, mit dem sie auch draußen um die Meisterschaft in der Kreisliga kämpfen. „Wenn wir gut in dieses Spiel kommen, ist alles drin“, ist sich Jens Kamm sicher.