Burgdorfer Citylauf - ein Lauf mit besonderem Flair

Über 600 Läufer werden am Pfingstmontag wieder erwartet

BURGDORF (r/jk). Am Pfingstmontag, 24. Mai, gehört die Burgdorfer Innenstadt zum zehnten Mal beim Burgdorfer Citylauf den Läuferinnen und Läufern. Begonnen hatte alles im Jahr 2001, als zum 50. Jubiläum der Leichtathletiksparte der TSV Burgdorf etwas besonders veranstaltet werden sollte. Mittlerweile hat der Lauf durch die Altstadt, über insgesamt fünf Auebrücken und den Stadtpark so guten Anklang gefunden, dass im vergangenen Jahr über 600 Teilnehmer ins Ziel kamen.
Der erste Start mit den 550 Metern der Bambinis (Jahrgang 2002 und jünger) beginnt um 11.00 Uhr. Dann folgen zwei Läufe der Schülerinnen und Schüler (bis 15 Jahre - ältester Jahrgang 1995) über 1100 Meter. Um 11.50 Uhr startet der Lauf über 5.300 Meter (frei für alle Altersklassen) und um 12.45 Uhr wird der Startschuss für den Hauptlauf über 10.635 Meter durch Bürgermeister Alfred Baxmann abgegeben. Den Abschluss bildet der seit Jahren immer beliebter werdende Teamlauf. Hier sind beide Geschlechter im Wechsel gefordert, so dass jeder 3 x 550 Meter läuft.
Geehrt werden die drei schnellsten Bambinis, bei den anderen Läufen jeweils die ersten drei jeder Alterklasse (in den Schülerklasse jeder Jahrgang und ab 30 Jahre in Fünf-Jahresschritten). Für die jeweils schnellste Frau und den schnellsten Mann über 5,3 und 10,6 Kilometer sind Sonderpreise und im Schüler- und Schülerinnenlauf Pokale vorgesehen.
Anmeldungen sind bis zum 20. Mai im Internet unter der Leichtathletik-Homepage tsv-burgdorf-leichtathletik.de möglich. Nachmeldungen werden dann nur noch am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf angenommen. Start und Ziel ist jeweils der Spittaplatz an der Marktkirche. Die Laufstrecke ist abgesperrt und Streckenposten weisen an den Kurven den Weg. Der Spittaplatz, die Luisen-, die Post-, die Braunschweiger Straße, Am Gümmekanal und vor dem Hannoverschen Tor sind an diesem Tag von 8.00 bis ca.14.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt.