Bezirksligapremiere für TSV Engensen in Ricklingen

TuS Altwarmbüchen will zu Hause gegen Mozaik Spor punkten

ALTWARMBÜCHEN/ENGENSEN (mj). Die Bezirksliga 2 vermeldet bereits einen Trainerwechsel, bevor die Saison überhaupt angefangen hatte. Bernd Krajewski vom TSV Krähenwinkel/Kaltenweide unterschrieb nach vorheriger Freigabe durch seinen Verein einen Zweijahresvertrag beim Oberligisten Arminia Hannover. Für den bisherigen Coach soll vorerst Kotrainer Peter Rahlfs die „Krähen“ coachen. TuS Altwarmbüchen empfängt am Sonntag zu Hause den FC Mozaik Spor Hannover, der sich enorm verstärkte und vor einer Woche mit einem 13:2-Pokalerfolg gegen den Klassengefährten SV Ahlem aufhorchen ließ. Aufsteiger TSV Engensen muss zur gleichen Zeit beim krisengeschüttelten Bezirksoberligaabsteiger Sportfreunde Ricklingen antreten.

TuS Altwarmbüchen -
Mozaik Spor Hannover

Der 13:2-Kantersieg des FC Mozaik Spor gegen den Bezirksligisten SV Ahlem sollte für den TuS Altwarmbüchen die letzte Warnung sein, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch, wenn die Altwarmbüchener im Marktspiegel-Cup durchaus zu überzeugen wussten und sich nach dem Sieg gegen die TSV Burgdorf erst im Endspiel dem Heesseler SV geschlagen geben mussten. „Unsere Leistungen sind noch nicht konstant genug“, bemängelte auch Trainer Hans-Joachim Kock, der natürlich mit einem Heimsieg in die Saison starten möchte. Genauso wie es in der 1, Runde des NFV-Bezirkspokals der Fall war, wo die Altwarmbüchener durch Tore von Dennis Beckmann (11.) und Sven Kampe (71.) mit 2:1 (1:0) beim SV Adler Hämelerwald die Oberhand behielten,
Der Gegner aus Vinnhorst konnte sich nach Aussage seines Trainers Volkan Bulut mit einigen guten Spielern verstärken und ist damit weitaus stärker einzuschätzen, als es in der abgelaufenen Saison der Fall war. Selbst der Abgang von Yamal Miri zum SV 06 Lehrte, der in der abgelaufenen Saison zu den stärksten Akteuren gehörte, scheint sich nicht nachteilig bemerkbar zu machen. So darf man schon heute auf die Saisonpremiere des TuS Altwarmbüchen gespannt sein.

Sportfreunde Ricklingen -
TSV Engensen

Bei den Sportfreunden Ricklingen scheint es in dieser Saison so weiterzugehen, wie die letzte Halbserie endete - mit einer Niederlage. Bereits in der 1. Runde kam für den Bezirksoberligaabsteiger durch eine 1:4- Heimniederlage gegen Germania Grasdorf das Pokalaus. Dennoch sollte der TSV Engensen nicht den Fehler machen, den Gegner an den zuletzt gezeigten Leistungen zu messen. Dann könnte es schnell ein böses Erwachen geben.
Doch wird Engensens Trainer Michael Hoffmeister, dessen Elf am Dienstag in der 1. Pokalrunde zu Hause durch eine 2:5 (0:3)-Heimniederlage gegen den Landesligisten TSV Burgdorf (Torschützen war Patrick Ehlert in der 65. und 88. Minute) ausschied, alles daran setzen, dass der Saisonauftakt in Ricklingen nicht mit einer Niederlage endet.