Beim PORTA-Pokalturnier will der SV Ramlingen/Ehlershausen beim Finale mit dabei sein

Ein Beitrag von Klaus Depenau: Drei der vier Halbfinalteilnehmer qualifizierten sich frühzeitig

RAMLINGEN (de). Am Montag dieser Woche beendete beim PORTA-Pokalturnier in Ramlingen die Gruppe A ihre Vorrunde mit den Spielen zwischen dem TSV Havelse und dem Heesseler SV und dem SV Ramlingen/Ehlershausen gegen den OSV Hannover. Der letzte Vorrundenspieltag in der Gruppe B fand am gestrigen Dienstag mit den Spielen zwischen Hannover 96 II und Arminia Hannover und SC Langenhagen gegen TuS Celle FC statt. (Ergebnisse lagen bei Redaktionschluss noch nicht vor).
Vor den Halbfinalspielen am Freitag, 29. Juli, bei der in Überkreuzspielen zwischen den beiden Gruppenersten und Zweitplatzierten die Endspielteilnehmer ermittelt werden, stehen mit Hannover 96 II, TSV Havelse und Arminia Hannover bereits drei der vier Halbfinalteilnehmer fest.
Am Montag dieser Woche wurde noch der vierte Halbfinalteilnehmer gesucht, wobei neben dem SV Ramlingen/Ehlershausen auch noch der Heesseler SV und OSV Hannover Chancen zum Einzug ins Halbfinale besaßen.
Das Halbfinale des mit insgesamt 2.500 Euro dotierten Turniers wird am Freitag dieser Woche von 18.30 Uhr an ausgetragen. Dabei kommt es zuerst zum Aufeinandertreffen des bereits feststehenden Vorrundensiegers der Gruppe A, des Regionalligisten TSV Havelse, gegen den Zweiten der B-Gruppe, der Arminia Hannover heißen wird.
Von 20.15 Uhr an trifft der Zweite der Gruppe A, bei dem der SV Ramlingen/Ehlershausen die besten Chancen besitzt, auf den Sieger der Gruppe B, der Hannover 96 II heißen wird, sofern er in seinem letzten Vorrundenspiel gegen Arminia Hannover nicht eine hohe Niederlage kassiert.
Das Endspiel des diesjährigen PORTA-Pokalturniers der beiden Halbfinalsieger findet dann am Sonntag, 31. Juli, von 15 Uhr an in Ramlingen statt, wobei nach den gezeigten Leistungen in den Vorrundenspielen vieles dafür spricht, dass die Finalpaarung Hannover 96 II gegen den TSV Havelse lauten wird.
Ebenso deutet sich in der Fairnesswertung, die mit 750 Euro von der Sparkasse Hannover gesponsert wird, eine Wachablösung an. Nach dem Vorjahressieger Heesseler SV besitzt nun der SV Ramlingen/Ehlershausen mit 1.375 Punkten vor dem TSV Havelse (2.125 Zähler) und dem Vorjahressieger Heesseler SV (2.375 Punkte) die besten Aussichten, den Siegerpreis von 500 Euro in Empfang zu nehmen, sofern die Ramlinger am Montag mit einer fairen Haltung die Vorrunde des Turniers beenden sollten.