Beim MTV Ilten beginnt eine neue Zeitrechnung

Trainer Jörg Kretzschmar (oben 2.v.l.) kann mit einem großen Mannschaftskader in die neue Bezirksliga-Saison gehen. Neben diesem A-Team steht dem Iltener Trainer auch noch eine B-Mannschaft mit vielen bezirksligaerfahrenen Spielern zur Verfügung. (Foto: Kamm)

Abgang von Torjäger Thorben Schierholz muss kompensiert werden

ILTEN (de). Beim MTV Ilten beginnt eine neue Zeitrechnung. Das heißt nun nicht, dass der Verein völlig auf den Kopf gestellt wird oder nach neun Jahren Jörg Kretzschmar als Trainer abgelöst wird und durch einen Nachfolger ersetzt wird. Doch wird der Einschnitt gravierend sein, zu dem der MTV Ilten gezwungen ist. So muss der MTV Ilten künftig mit Thorben Schierholz auf seinen Torjäger verzichten.
Der Garant für Tore entschloss sich nach jahrelanger Zugehörigkeit zum MTV Ilten jetzt zu einem Tapetenwechsel. In Zukunft will der 24-Jährige beim klassenhöheren 1. FC Egestorf/Langreder in der Landesliga mit seiner Torgefährlichkeit die Gegner erschrecken. „Es wird nicht einfach werden, ohne Thorben auszukommen“, weiß auch Jörg Kretzschmar, um sich dann doch damit zu trösten, dass jeder zu ersetzen ist.
Wie das in Zukunft geschehen soll, konnte auch Iltens Trainer noch nicht sagen. „Vielleicht werden wir mit nur einer Sturmspitze spielen, die Kesso Karan heißen könnte. Dahinter könnten dann drei Spieler agieren. Der MARKTSPIEGEL-Cup ist eine gute Gelegenheit, Spielzüge einzuüben“, freut sich Iltens Coach schon auf die Auseinandersetzungen mit seinen Vorrundengegnern FSC Bolzum/Wehmingen, SuS Sehnde und Gastgeber Adler Hämelerwald.
Dem MTV Ilten nicht mehr zur Verfügung stehen dann auch Dennis Spiegel, der ebenfalls zum 1. FC Germania Egestorf/Langreder wechselt, und Bennit Hirmke (Fortuna/Sachsenroß Hannover). Gespannt ist nicht nur Trainer Jörg Kretzschmar auf seine Neuzugänge. So kehrt Bastian Klaus nach seinem Abstecher zur FSC Bolzum/Wehmingen wieder zum MTV Ilten zurück. Auch Mario Berger steht nach einer selbst auferlegten Pause wieder zur Verfügung. Für den Bezirksligisten werden künftig Maximilian Belka von den Sportfreunden Aligse, der zuvor für die TSG Ahlten aktiv war, sowie Rasit Bozkurt (früher Kickers Emden) auflaufen. Als Perspektivspieler stehen neben Marvin Linke (A-Junioren FC Stern Misburg), dem Sohn des früheren 96-Fußballgottes Carsten Linke, noch Angreifer Dennis Klatt (TuS Kleefeld), Torhüter Fabian Schickedanz und Daniel Bartels von der eigenen Jugend bereit. So hat Iltens Trainergespann mit Jörg Kretzschmar und seinem Kotrainer Burkhard Jäntsch neben einem 20-köpfigen A-Team noch ein B-Team mit 22 Spielern in der Hinterhand, von denen zahlreiche Spieler bereits über Erfahrungen in der Bezirksligamannschaft verfügen.
Das Aufgebot des A-Teams vom MTV Ilten:
Marcel Zärtner, Uwe Maulbrich - Verian Bresgott, Ingo Lindert, Thorbjörn Manthey, Rasit Bozkurt, Marcel Grebe, Thomas Rupps - Mario Berger, Kent Köhler, Patrick Jäntsch , Till Kracke, Nico Kretzschmar, Holger Lödding, Ronny Richter, Julian Schenkemeyer, Bastian Klaus, Maxinilian Belka - Kesip Caran, Patrick Glage.