Badminton-Nachwuchs qualifiziert sich für DM

Platz 3 für Florentine Schöffski/Amelie Schröder auf der Norddeutschen Meisterschaft im Mädchendoppel U13. (Foto: Altwarmbüchener BC)

Dritte Plätze für Altwarmbüchener BC

ALTWARMBÜCHEN (r/jk). Überzeugt haben die Starter des Altwarmbüchener BC auf den Norddeutschen Meisterschaften U13 bis U19 in Winsen. Lena Moses schaffte im Mädcheneinzel U17 den Einzug in das Halbfinale, unterlag hier jedoch Carina Hingst (BW Wittorf) in zwei Sätzen und wurde somit Dritte. Im Mixed U17 unterlag sie zusammen Partner Justus Jäde (VfB /SC Peine) in der Runde der letzten 4 gegen Roluf Schröder/ Alicia Molitor (TSV Ladelund(MTV Nienburg) erst knapp im Entscheidungssatz mit 14:21 und erreichte hier ebenfalls Platz 3.
Sowohl Debora Caspari zusammen mit Partnerin Lilli Gellersen (SWW Wichernschule Hamburg) als auch Lena Moses zusammen mit Carina Hingst (BW Wittorf) erreichten im Mädchendoppel U17 das Halbfinale. Caspari/Gellersen unterlagen den späteren Siegerinnen Marina Korsch/Alicia Molitor (TSV Trittau/MTV Nienburg) in zwei Sätzen. Moses/Hingst unterlagen den an 2 gesetzten Moszczynski/Kuse (Horner TV/SV Lok Stassfurt) nach einem harten Kampf erst im dritten Satz mit 21:18,16:21 und 17:21.
Beide Paarungen belegten ebenfalls Platz 3.
Im Mädcheneinzel U13 überraschte die jahrgangsjüngere Florentine Schöffski mit einem starken Auftritt im Viertelfinale gegen Leonie Schindler (SV Harkenbleck) und konnte sich unter die letzten 4 mit einem 21:17 und 21:18 spielen. Gegen die spätere Meisterin Lucie Wagner (VfL Lichtenrade) kam dort das Aus mit 11:21 und 17:21 und somit Platz 3.
Im Mädchendoppel U13 schaffte Florentine zusammen mit Partnerin Amelie Schröder (TuS Germania Hohnhorst) gegen die Hamburgerinnen Weronica Krawiec/Susanne Polczyinski mit 16:21, 21:8 und 21:8 ebenfalls den Sprung unter die letzten 4. Mit 14:21 und 16:21 verloren sie hier gegen Thuc Phuong Nguyen/Tara Oldhaver (Horner TV/SV Müssen) und kamen auf Platz 3.
„Wir können sehr zufrieden sein mit der Anzahl der Halbfinalteilnahmen, etwas schade sicher die teilweise knappen Drei-Satz-Niederlagen“, so ein zufriedener Trainer Frank Heise, der sich freut das drei Spieler des Altwarmbüchener BC an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen dürfen.