Aufsteiger TSV Engensen setzt sich wieder an die Tabellenspitze

Viel Druck auf der linken Seite machte Patrik Ehlert, der nach dieser Szene nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. (Foto: Kamm)

5:0-Sieg gegen Mitaufsteiger Niedersachsen Döhren

ENGENSEN (mj). Setzt der TSV Engensen das fort, was er in er vergangenen Saison mit Aufstieg in die Bezirksliga beendet hat? Nach zwei Spieltagen in der Bezirksliga 2 übernahm der TSV Engensen nach dem 5:0 (2:0)-Sieg gegen den Mitaufsteiger Niedersachsen Döhren mit sechs Punkten und 12:0- Toren erneut die Tabellenführung. Dabei mussten die Engenser bei ihrer Heimpremiere auf den auf Mallorca weilenden Trainer Michael Hoffmeister verzichten, der von Thomas Joedecke vertreten wurde. Die Gäste traten ohne ihre beiden verletzten Torhüter an, so dass der 50-jährige Christian Stoll, ansonsten der Stadionsprecher von Werder Bremen, zwischen die Pfosten musste.
An „Stolli“, wie der Chefansager gerufen wird, lag es aber nicht, dass die Döhrener so unter die Räder gerieten. Es waren fünf Standardsituation, die den Gästen zum Verhängnis wurden. Einmal mehr war es Adnan Zuko, der seinen fünf Toren aus dem Ricklinger Spiel, auch gegen Döhren noch zwei Tore (12. und 78.) hinzufügte. Zwei Treffer gingen auch auf das Konto von Tilman Zychlinski (45. und 53. Foulelfmeter). Den weiteren Treffer erzielte Dennis Geisler (44.) zum 2:0.
Am Sonntag muss der TSV Engensen bei der Reserve des TSV Havelse antreten. Die Begegnung findet zur ungewohnten Anstoßzeit von 17 Uhr statt. Bei diesem Spiel wird auch wieder Trainer Michael Hoffmeister mit dabei sein, so dass trotz der Heimstärke der Regionalligareserve ein weiterer Dreier angepeilt wird.