Arpke gewinnt Hallenturnier in Immensen

Attraktiven Hallenfußball, wie hier im Spiel zwischen der TSV Burgdorf II und TSV Germania Arpke, bekamen die Zuschauer wieder beim traditionellen Immenser Hallenturnier geboten. (Foto: Kamm)

MTV Immensen überraschend auf Rang 3

IMMENSEN (ma). In der 20. Auflage des inzwischen traditionellen Immenser Hallenturniers kämpften 10 Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ um den Wanderpokal und die Siegprämien für die ersten drei Teams.
Im Turnier, dass über zwei Tage mit insgesamt 40 Begegnungen ausgespielt wurde, setzte sich am Ende das klassenhöchste Team vom TSV Germania Arpke mit 21 Zählern aus neun Partien durch und sicherte sich neben dem Pokal auch die 200 Euro Siegprämie.
Zweiter hinter dem Kreisligisten wurde die Landesligareserve der TSV Burgdorf mit 20 Punkten. Überraschend auf Platz 3 landete der gastgebende MTV Immensen (18). Es folgten auf den weiteren Plätzen der SV Adler Hämelerwald (17 Pkt.), TSV Dollbergen (15), FC Lehrte II (15), TuS Schwüblingsen (11), TSV 03 Sievershausen (7) und der SSV Sehnde-Süd (5). Letzter wurde das A-Juniorenteam der JSG ISA (Immensen-Sievershausen-Arpke), das das Turnier ohne Punktgewinn beendete.
Neben dem treffsichersten Schützen des Turniers, Tuncay Küret (FC Lehrte II), bekam auch Hannes Kühn von der JSG ISA als bester Torhüter ein Präsent von MTV-Organisator Sebastian Wenzek überreicht.
Insgesamt zeigte sich MTV-Spartenleiter Hans-Dieter Giere sehr erfreut über die Zuschauer-Resonanz an den beiden Tagen und den durchaus attraktiven Hallenfußball.