Altwarmbüchen ist weiter abgerutscht

RSE II will sich Luft verschaffen

ALTWARMBÜCHEN (de). Als Tabellenfünfter der Fußball-Bezirksliga 2 empfängt am Sonntag von 15 Uhr an der TuS Altwarmbüchen die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen. Doch trügt das Tabellenbild, soweit es die Titelchancen des TuS Altwarmbüchen betrifft, dessen Rückstand nach der 1:2 (1:0)-Niederlage beim TSV Stelingen nun schon auf sieben Punkte gegenüber den führenden Mannschaften vom TSV Engensen und HSC Hannnover angewachsen sind. „Um so ärgerlicher für uns. Statt oben dran zu bleiben, geben wir eine frühe 1:0-Führung durch das Tor von Philipp Rietzke nach sechs Minuten nicht nur her, sondern verlieren sogar noch“, ärgerte sich Markus Rang.
So musste der Kotrainer des TuS Altwarmbüchen hilflos mit ansehen, wie der Landesligaabsteiger aus Stelingen den Rückstand trotz Unterzahl, nach einer Roten Karte für ihren Abwehrspieler Samer Atris nach einer Notbremse (20.), nicht nur durch Mike Kunze in der 53. Minute egalisieren konnte, sondern durch Elhad Sadiku in der 73. Minute noch der 2:1-Siegtreffer glückte.
„Am Sonntag ist gegen die Ramlinger jedenfalls eine deutliche Steigerung nötig“, fordert Markus Rang von seinen Spielern weitaus mehr Engagement, als es in Stelingen der Fall war. Leidenschaft hingegen zeichnete die Spieler des SV Ramlingen/Ehlershausen II beim 3:1 (1:0)-Sieg über die Reserve des TSV Havelse aus. Es war der Befreiungsschlag, wie ihn sich Ramlingens Trainer Alf Miener von seiner Mannschaft schon lange gewünscht hatte. Mit 3:1 (1:0) entschied Ramlingens Reserve das Kellerduell der Fußball-Bezirksliga 2 gegen das Schlusslicht TSV Havelse II zu seinen Gunsten. Der wichtige Heimsieg sollte in der Tabelle nicht ohne Folgen bleiben, wo sich die Ramlinger vom vorletzten auf den 11. Rang verbessern konnten. „Endlich wieder ein Sieg, der uns hoffentlich für die nächsten Spiele Selbstvertrauen schenken sollte“, wünschte sich dann auch nach dem Spiel Ramlingens Trainer, der sich gegen die Havelser Reserve über Tore von Florian Koch (2.) und Marc Matthesius (52. und 84.Minute) zum 3:0 freuen durfte, ehe den Gästen noch in der Schlussminute durch Cafer Avar der Ehrentreffer zum 1:3 aus Sicht der Havelser gelang.