Altwarmbüchen fiebert dem Topspiel entgegen

Duell gegen HSC Hannover verspricht Spannung

ALTWARMBÜCHEN (de). Zu den großen Gewinnern des 5. Spieltages in der Fußball-Bezirksliga 2 gehörte zweifellos der TuS Altwarmbüchen. Das lag nicht nur an dem 2:0 (1:0)-Sieg der Mannschaft von Trainer Hans-Joachim Kock, den die TuSler bereits am Freitagabend durch Tore von Jan Richert (43.) und Michael Scholz (75.) beim 2:0 (1:0)-Sieg bei der SG Letter 05 feiern konnten, sondern auch an den Ergebnissen der Mitkonkurrenten an der Tabellenspitze.
So musste sich der bisherige Spitzenreiter HSC Hannover überraschend dem Tabellenletzten TSV Havelse II zu Hause mit 1:4 geschlagen geben, der damit seinen ersten Sieg feiern konnte. Allerdings boten die Havelser gleich acht Spieler auf, die zum Kader der Regionalligamanschaft gehören, was die Glaubwürdigkeit an sportliche Fairness einmal mehr erschüttert.
Da sich auch der Tabellenzweite Niedersachsen Döhren vom Dritten TSV Engensen 0:0 trennte, profitierte der TuS Altwarmbüchen gleich mehrfach von den Ergebnissen, so dass sich nach dem 5. Spieltag folgendes Bild an der Tabellenspitze abzeichnet. Der TuS Altwarmbüchen, der am Sonntag im absoluten Topspiel der Liga von 15 Uhr an den HSC Hannover zu Gast hat, führt mit nunmehr zwölf Punkten alleine die Tabelle vor Niedersachsen Döhren (11 Zähler), TSV Engensen und HSC Hannover (beide jeweils 10 Punkte). Für Spannung in der Auseinandersetzung zwischen dem Spitzenreiter TuS Altwarmbüchen und dem Tabellenvierten HSC ist also bereits im Vorfeld gesorgt.