Aligser Volleyballerinnen holen Gold

Die Aligser U14-Mädchen: Hanna Viemann, Malin Neumann, Chiara Richardt, Juliane Namneck, Theresa Ladwig, Lena Rösler, Luise Stößel, Marlene Dietrich, Kira Neumann und Inga Thiele. (Foto: Spfr. Aligse.)

U14-Mädchen sind Niedersachsenmeister

ALIGSE (r/jk). Im Lehrter Sportpark Süd kam es zu einem Stelldichein der besten
Jugendvolleyballerinnen Niedersachsens. Zwölf Mannschaften hatten sich für die
von den SF Aligse ausgerichteten zweitägigen Landesmeisterschaften der U14-Mädchen qualifiziert. Die Aligser Mädchen hatten bereits in der Vorrunde
das Team aus Bad Pyrmont sicher mit 2:0 Sätzen besiegen können, im Halbfinale war der USC Braunschweig der Gegner, der die Gastgeberinnen beim 25:16 und 25:22 nicht stoppen konnte.
In einem bis zuletzt hart umkämpften Endspiel sicherten sich die U14-Volleyballerinnen der SF Aligse dann den Titel des Niedersächsischen Landesmeisters. Gegen die favorisierten Mädchen des SCU Emlichheim, der Niedersächsischen Hochburg im Jugendvolleyball aus der Grafschaft Bentheim, gelang ein 2:1 (25:19, 26:28, 15:13)-Erfolg, der die Aligser Mädchen nach ganz oben auf’s Siegertreppchen brachte.
Zeitgleich waren die U18-Mädchen der SF Aligse zu ihren Titelkämpfen in Bad Laer im Osnabrücker Land am Ball. Im gleichmäßig stark besetzten Teilnehmerfeld erreichten die Aligser Platz 5.