Adlers Reservisten konnten bereits ihren zweiten Aufstieg in Folge feiern

(Foto: Klaus Depenau)

Nun geht der SV Adler Hämelerwald II in der 1. Kreisklasse auf Punktejagd

HÄMELERWALD (de). Grund zum Feiern gibt es beim SV Adler Hämelerwald, der in diesem Jahr den 100. Geburtstag seiner Fußballabteilung feiern kann. Passend zum runden Geburtstag belegte die 1. Mannschaft nicht nur einen ausgezeichneten 4. Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga 3, sondern die Reserve konnte sogar den Aufstieg feiern. Zwar musste die zweite Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft dem SSV Kirchhorst in der 2. Kreisklasse den Vortritt lassen, doch gelang Hämelerwalds Reservisten als Zweiter ebenso der Aufstieg.
Ein Riesenerfolg für Mirko Feuerhahn in seinem zweiten Trainerjahr sowie den Co- Trainern Andreas Rega und Andreas Klinke. Für die „Adler“-Reserve war es bereits der zweite Aufstieg in Folge, nachdem man im letzten Jahr als Meister der 3. Kreisklasse den Aufstieg schaffte.
Für die junge Mannschaft um Kapitän Sascha Rohde ist es der größte Erfolg einer 2. Herren in der Vereinsgeschichte von Adler Hämelerwald, die nun erstmalig in der 1. Kreisklasse auf Punktejagd gehen wird. Dabei war es vor der Saison noch das Ziel der „Adler“ gewesen, als Aufsteiger den Klassenerhalt zu schaffen. Doch steigerte sich das Team von Trainer Mirko Feuerhahn mit zunehmendem Saisonverlauf immer mehr. So gewann die Reserve in der Rückrunde 11 ihrer 13 Spiele und ließ nur noch zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 44:7 zu. Mit dem Aufstieg hat man in Hämelerwald eine gute Basis geschaffen, um die erfolgreiche erste Herren in der
Bezirksliga dauerhaft zu unterstützen.