„Adler“ wollen Höhenflug fortsetzen

Am Sonntag ist der SC Harsum zu Gast

HÄMELERWALD (de). Der SV Adler Hämelerwald ist weiter auf Erfolgskurs. Zwar reichte es am Sonntag beim 2:2 (2:1) gegen den Tabellenletzten TSV Kirchbrak nicht zum erhofften Sieg, doch hatte dies auch Gründe.
„Mir standen nicht die gewohnten personellen Alternativen zur Verfügung“, sagte Lars Bischoff. So musste der Trainer des Tabellenvierten der Fußball-Bezirksliga 3 gleich auf ein halbes Dutzend Spieler verzichten, die als etatmäßige Einwechselspieler an diesem Tage für das so wichtige Meisterschaftsspiel bei der Reserve benötigt wurden, die das Spitzenspiel der 2. Kreisklasse dann auch mit 3:0 gegen Eintracht Obershagen für sich entscheiden konnte.
So nahm dann Lars Bischoff den verpassten Sieg beim Bodenwerder Stadtteilverein eher gelassen hin, obwohl er fand: „Bei der Vielzahl an Chancen, die wir in der 2. Halbzeit besaßen, hätten wir als Sieger den Platz verlassen müssen.“ So reichte es nach den Toren der Kirchbraker Viktor Altergot (15.) und Nils Meier (40.) durch die Tore der Hämelerwalder Stavros Paraskevopoulos (21.) mit einem Foulelfmeter und Marcel Hesse (67.) nur zu einem 2:2-Unentschieden.
Am Sonntag treffen die Hämelerwalder zu Hause auf den Tabellenelften SC Harsum, von dem sie sich im Hinspiel torlos 0:0 trennten.