„Adler“ verpassten eine Überraschung

Erst in den Schlussminuten das Spiel verloren

HÄMELERWALD (mj). Es fehlten nur noch wenige Minuten bis zur faustdicken Überraschung. Bis zur 87. Minute deutete alles darauf hin, als wenn der SV Adler Hämelerwald für eine der Überraschungen des 13. Spieltages in der Fußball-Bezirksliga 3 sorgen könnte. Bis zu diesem Zeitpunkt stand es in der Begegnung zwischen dem Tabellendritten TuSpo Schliekum und dem SV Adler Hämelerwald noch 2:2-Unentschieden, ehe das Malheur doch noch passierte. Der frühere Oberligaspieler Dimitri Kiefer sorgte mit seinen beiden Treffern in der 88. und 91. Minute noch für einen 4:2 (1:2)- Sieg der Schliekumer.
„Ich bin sehr enttäuscht“, gab Trainer Lars Bischoff zu. „Wenn wir nicht in der 56. Minute die gelb-rote Karte für Thomas Franke und in der 62. Minute die rote Karte für Henrik Winter-Buerke kassiert hätten, wären wir als Sieger vom Platz gegangen.“ So kassierte sein Team in der 57. Minute bereits in Unterzahl durch Eugen Klein das 2:2. Zur Pause führten die Hämelerwalder trotz einer frühen 1:0-Führung der Schliekumer durch Dimitri Babitsch (7.) noch durch Tore von Thomas Ecke (12.) und Martin Ritter (43.) mit 2:1.
„Nun müssen wir eben am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenzwölften SC Drispenstedt den Spieß wieder umdrehen und unser Spiel gewinnen“, forderte bereits der „Adler“-Trainer.