„Adler“ patzten gegen Eintracht Hiddestorf

Nun soll in Almstedt gepunktet werden

HÄMELRWALD (de). Es hätte alles so schon verlaufen können, wenn nur die Spieler vom SV Adler Hämelerwald mitgespielt hätten. So wollten Hämelerwalds Spieler ihrem Trainer Lars Bischoff mit einem Heimsieg gegen Eintracht Hiddestorf ein nachträgliches Geschenk zur Geburt seines Sohnes Ben am Freitag bereiten, doch blieb es beim Wunschdenken.
Ausgerechnet vor der geplanten Feier patzten Hämelerwalds Spieler und büßten dadurch ihren Heimnimbus ein, der sie in der abgelaufenen Saison zur besten Heimmannschaft der Bezirksliga 3 machte. Durch Tore der im Verlauf des Spiels eingewechselten Eintracht-Spieler Omed Hassanzada (67.) und Markus Weck (84.) siegten die Hiddestorfer mit 2:0 (0:0) und sorgten damit für einen klassischen Fehlstart der Hämelerwalder, die bereits am Sonnabend von 16 Uhr an beim MTV Almstedt antreten müssen, der zum Saisonauftakt mit einem 4:1- Sieg beim TSV Deinsen aufhorchen ließ.