Adler Hämelerwald will gegen MTV Ilten neue Siegesserie starten

MTV Ilten hofft im Derby auf ein Ende der Niederlagenserie

HÄMELERWALD (de). Vor dem Anpfiff des Derbys der Fußball-Bezirksliga 3 am Sonntag um 15 Uhr zwischen dem SV Adler Hämelerwald und dem MTV Ilten hat sich auch Hämelerwalds Coach Lars Bischoff seine Gedanken gemacht. „Im Hinspiel sah die Tabellenlage noch ganz anders aus. Da waren wir die Verfolger und unser Gegner aus Ilten der Gejagte, der etliche Punkte mehr auf dem Konto als wir hatte. Jetzt ist es genau anders herum“, sagte Lars Bischoff.
Während die Iltener das Siegen verlernt haben, eilten die Hämelerwalder bis zum vergangenen Sonntag, wo sie in Neuhof mit 0:3 unterlagen, von Sieg zu Sieg und konnte sich inzwischen mit 34 Punkten auf den 5. Rang der Tabelle verbessern.
Ganz anders stellt sich die Lage beim Tabellenachten MTV Ilten (29 Punkte) dar, der trotz einer passablen Leistung am Dienstag im Nachholspiel gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Neuhof durch ein Tor von Deniz Czauderna aus der 11. Minute mit 0:1 (0:1) den Kürzeren zog und damit bereits seine sechste Niederlage in Folge bezog. „Unsere Leistung gegen Neuhof war aber in Ordnung, nur das Ergebnis stimmte nicht“, fand Iltens Trainer Jörg Kretzschmar, der nach dem frühen Rückstand in der 1. Halbzeit Chancen für Kesso Karan, Nico Kretzschmar und Holger Lödding notieren konnte. „Wenn wir am Sonntag so auch in Hämelerwald auftreten, sollte etwas für uns machbar sein“, hofft Iltens Coach, der mit seiner Mannschaft bereits am Dienstag im Achtelfinalspiel des NFV Bezirkspokals zu Hause gegen den SV Alfeld (19.30 Uhr) wieder im Einsatz ist.
Antreten muss am gleichen Tage auch der SV Adler Hämelerwald, der nach dem Derby am Sonntag gegen den MTV Ilten (15 Uhr) nur zwei Tage später am Dienstag, 19. April, zu der ungewohnten Anstoßzeit von 18.40 Uhr in einem Nachholspiel die auf einem Abstiegsplatz stehende Reserve des VfV 06 Hildesheim zu Gast hat. Das dritte Heimspiel in Folge wartet auf uns dann am Ostersonnabend gegen Ay Yildiz Sport Holzminden“, sagte Lars Bischoff, der sich auf das Dreierpaket seiner Heimspiele ein Ziel gesetzt hat. „Zu Hause sind wir noch immer ohne eine Niederlage. Dabei soll es auch bleiben.“