Adler Hämelerwald steht vor dem Klassenerhalt

Nur wenige Punkte fehlen noch

HÄMELERWALD (de). Spielfrei war am Wochenende der SV Adler Hämelerwald in der Fußball-Bezirksliga 3. So musste die Mannschaft von Trainer Lars Bischoff tatenlos den Bemühungen der Konkurrenz zusehen, die sich mit Punktgewinnen aus der Abstiegszone befreien wollten.
Doch verliefen die Ergebnisse durchaus nach Wunsch der Hämelerwalder, die fünf Spieltage vor Saisonende zehn Punkte von einem Nichtabstiegsplatz und neun Zähler von einem Tabellenplatz trennt, der Relegationsspiele nach sich zieht. Zum großen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt konnten die Adler im gestrigen Nachholspiel zu Hause gegen TuSpo Lamspringe ausholen (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor). So handelt es sich bei dem Gegner um eine Mannschaft, die einen Abstiegsrang belegt. Ein Sieg der Hämelerwalder vorausgesetzt würde wohl bereits den Klassenerhalt bedeuten.
Dann könnten die „Adler“ am Sonntag (15 Uhr) in Ruhe dem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Germania Grasdorf entgegensehen, gegen den die Hämelerwalder all zu gerne ihren 2:0-Überraschungssieg vom Hinspiel wiederholen würden.