„Adler“ haben noch eine Rechnung offen

Gegen Ay Yildiz Sport Holzminden ist ein Sieg fest eingeplant

HÄMELERWALD (mj). Unter Entzugserscheinungen leiden so langsam die Zuschauer des SV Adler Hämelerwald. Während die Elf von Trainer Lars Bischoff von ihrem letzten Pflichtspiel in der Fremde beim Bockenemer Stadtteilverein FC Ambergau/Volkersheim mit einem 1:1 heimkehrte, trugen die Hämelerwalder ihr letztes Heimspiel am 24. Oktober gegen TuSpo Lamspringe aus.
Erfreulich aus Sicht des Tabellenachten aus Hämelerwald, dass die Begegnung mit einem 4:0-Sieg endete. „Das sollte für uns Ansporn sein, auch das Heimspiel am Sonntag gegen den Aufsteiger Ay Yildiz Sport Holzminden zu gewinnen“, legte der „Adler“-Coach seinen Spielern ans Herz. Zumal seine Mannschaft mit den auf einem Relegationsplatz stehenden Gästen noch eine Rechnung offen hat. So unterlagen die Hämelerwalder im Hinspiel recht unglücklich mit 0:1. „Das Spiel ist mir noch in Erinnerung geblieben. Da durften wir nie und nimmer verlieren“, erinnert sich Lars Bischoff noch heute sehr genau an das Spiel.
Die Einschätzung des Hämelerwalder Übungsleiters bestätigt auch das Tabellenbild. Mit nur zwölf Punkten müssen die Holzmindener bereits zur Halbserie um den Klassenerhalt bangen. So würde es einer Riesenüberraschung gleichkommen, wenn die „Adler“-Mannschaft verlieren sollte. „Das darf nicht passieren“, legte sich Lars Bischoff bereits fest: „Einmal reicht allemal.“