A-Handballjugend der TSV Burgdorf startet Vorbereitung für erste Bundesligasaison

Er gehört zu den Stammspielern der Bundesliga-A-Jugend der TSV Burgdorf – Julius Hinz. (Foto: Holger Staab)

Ein Beitrag von Holger Staab: Trainer Carsten Schröter fordert Engagement von seinen Spielern

BURGDORF (hs). Es ist eine verschworene Gemeinschaft und mit dem 3. Platz bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Juni haben sie bereits eine erfolgreiche Saison hinter sich gelassen, aber die Handball-A-Jugend der TSV Burgdorf will mehr. Sie will die erste Jugend-Bundesligasaison in der Geschichte des deutschen Handballs erfolgreich abschließen. Dazu gehört ein intensive Vorbereitung, die in den nächsten Tagen beginnt und viele Testspiele, die die Mannschaft spielerisch zusammenschweißen und auch in der Defensive für Sicherheit sorgen.
Trainer Carsten Schröter will seinen 15-köpfigen Kader in den nächsten Wochen auf Herz und Nieren testen, viel für die körperliche Fitness machen und auch den Teamgeist stärken.
In den vergangenen Wochen haben die Spieler eine verdiente Pause eingelegt, denn die Saison war lang, aber auch erfolgreich. Jetzt geht der Blick nach vorn und in der neu gegründeten Jugendbundesliga Nord wird der TSV in keinem Spiel etwas geschenkt.
Vom Saisonstart Mitte September bis zum Saisonende in der letzten Woche April 2012 wird von den TSV-Akteuren Kampf und Einsatz abgefordert.
Das TSV-Team setzt sich aus folgenden Spielern zusammen: Torwarte Sebastian Borchert und Robert Kravec. Rückraumspieler Jacek Bedzikowski, Steffen Bergmann, Jens Pallein, Niklas Herrmann, Felix Ristig und Dennis Summa. Kreisläufer Florian Radebrecht, Außenspieler Julius Hinz und Amadoue Jobé, Rückraum und Außen Timo Kastening, Hendrik Pollex und Yannik Schilling.
Mit diesem Kader geht Schröter in die Vorbereitung aber es ist nicht ausgeschlossen, dass der ein oder andere Spieler noch dazukommt und gleichzeitig ist die Hoffnung groß, das sich kein Akteur eine ernsthafte Verletzung zuzieht. Das würde die Mannschaft doch erheblich schwächen.
Zu ihrem Einsatz in der A-Jugend sollen einige Spieler auch schon in der Oberligaherren der TSV Burgdorf II zum Einsatz kommen, um hier die Härte im Herrenbereich und weitere Erfahrung zu sammeln.
Im Juli und August stehen nicht nur viele Trainingseinheiten auf dem Programm. Das im Training oft nur theoretisch und in Kleingruppen behandelte Verhalten im defensiven Bereich und offensive Varianten sollen auch in Testspielen praktisch umgesetzt werden. Dazu stehen bereits einige Turniere und Spiele im Vorbereitungsplan auf die Saison 2011/2012.
Am Freitag, 29. Juli, spielt die A-Jugend gegen TuS GW Himmelsthür, am Samstag, 6. August, gegen VfL Wittingen und am Samstag, 13. August, ist die Teilnahme an einem Herrenturnier in Edemissen geplant.
Vom 19. bis 21. August reist die Mannschaft zum „Eulencup“ nach Tarp. Ein hochkarätiges Turnier mit ausländischer Beteiligung, das als erster Härtetest anzusehen sein dürfte.
Weitere Termine sind am Freitag, 26. August, bei dem Herrenteam des VfL Westercelle und tags darauf gegen eine weitere Herrenmannschaft oder gegen einen A-Jugendbundesligisten aus der Staffel Ost angesetzt.
Am ersten Wochenende im September sind dann alle Spieler bei den Punktspielstarts im Herrenbereich aktiv und eine Woche später beginnt das Abenteuer Jugendbundesliga mit dem Heimspiel gegen Düsseldorf.
Auswärts treten Julius Hinz und Co erstmals eine Woche später am 18. September bei der HSG Varel an. Bis dahin ein hartes Programm, denn Schröter wird seine Spieler nicht schonen, da die Saison auch wegen der Doppelbelastung A-Jugend und Herrenbereich kräftezehrend sein wird.
Die Mannschaft ist aber bereit dazu, denn alle wollen die Spielzeit erfolgreich abschließen und sich gleichzeitig für höhere Aufgaben im Handball qualifizieren.