„96“ morgen in Enschede und am Sonntag bei der TSG Hoffenheim

MARKTSPIEGEL verlost zwei Tickets gegen den 1. FC Nürnberg

REGION (ho). Wie weit nach oben führt der Weg der „Roten“ in dieser noch jungen Saison 2012/2013? Nach dem „verrückten“ 3:2-Sieg gegen Werder Bremen am vergangenen Samstag weisen die 96er eine makellose Bilanz auf: Vier klare Siege in der Quali zur Europa League, ein lockerer Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals und sieben Punkte nach den ersten drei schweren Liga-Partien bedeuten Platz drei in der Tabelle. In den bisherigen acht Pflichtspielen erzielte die Slomka-Elf somit 30 Tore bei nur acht Gegentreffern! Bayern, der BVB und vielleicht Schalke 04 spielen (noch) in einer anderen Liga, aber mit allen anderen hochgehandelten Teams wie Leverkusen, Gladbach oder Stuttgart sind die „Roten“ mindestens auf Augenhöhe. Der unglaubliche Saisonstart lässt manchen Fan schon träumen…
Allerdings taumelten die „Roten“ in der 2. Hälfte gegen eine starke Werder-Mannschaft teilweise wie ein angeschlagener Boxer über den Rasen. Nach dem schnellen 2:0 und der 2:1-Halbzeitführung schien es nach dem Ausgleich der Werderaner nur noch eine Frage der Zeit, wann die Bremer den entscheidenden K.o.-Schlag setzen würden. Doch ein überragender Ron-Robert Zieler gegen Arnautovic und eine Fehlentscheidung des schwachen Schiedsrichters Aytekin zu Ungunsten der Gäste hielten die Hausherren „am Leben“. Als keiner der 49.000 in der ausverkauften AWD-Arena mehr damit rechnete, schlugen die 96er in der Nachspielzeit noch einmal eiskalt zurück: Konstantin Rausch setzte sich auf dem linken Flügel durch und seine präzise Flanke verwandelte der alles überragende Szabolcs Huszti mit dem „Tor des Monats“ zum frenetisch umjubelten 3:2-Endstand. Dass der Ungar danach aufgrund einer absurden aber regelkonformen Entscheidung die gelb-rote Karte sah, bekam der Großteil der freudetrunkenen 96-Fans gar nicht mit.
Doch jetzt kommt es für die „Roten“ knüppeldick: Innerhalb von nur zehn Tagen stehen vier Spiele (morgen in Enschede, am Sonntag in Hoffenheim, am nächsten Mittwoch gegen den 1. FC Nürnberg und am darauf folgenden Samstag beim Hamburger SV) auf dem Programm: Schon am morgigen Donnerstag müssen die 96er in der ersten Partie der Euro League-Gruppenphase beim niederländischen Tabellenführer FC Twente Enschede (ab 20.45 Uhr live auf Kabel1) ran. Die vom Engländer Steve MC Claren trainierten Niederländer haben bisher alle fünf Liga-Spiele gewonnen und gelten im eigenen Hexenkessel als äußerst heimstark.
Was meinen Sie, liebe Leserinnen und Leser: Gelingt der Slomka-Elf auch in Holland ein „Husarenstreich“ und holen sich die 96er die ersten drei Punkte? Wir sind gespannt auf Ihren Ergebnis-Tipp, mit dem Sie zwei Sitzplatz-Tickets für das nächste Liga-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Mittwoch, 26. September, um 20 Uhr in der AWD-Arena gewinnen können. Und so können Sie mit etwas Glück live dabei sein: Tippen Sie den Spielausgang der „Roten“ in Enschede und schicken Sie uns bis zum morgigen Donnerstag, 20 Uhr, eine Mail (Namen und Handy-/Telefonnummer nicht vergessen) an gewinnen@marktspiegel-verlag.de. Alle richtigen Tipps nehmen an der Verlosung teil, wenn Sie folgende Spielregeln beachten:
Geben Sie in der Betreffzeile Ihr vermeintliches Ergebnis an (FC Twente – 96 X:X) und schicken Sie uns nur eine Mail unter der identischen Absenderadresse. Nur dann haben Sie auch eine reelle Gewinnchance.