96 in Europa League erst auswärts

HANNOVER (jk). In Nyon hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Freitag die Auslosung der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League (2. und 9. August) durchgeführt. Zunächst wurden in der Schweiz nur die Spielansetzungen ausgelost, also die zwei möglichen Gegner für die „Roten“ und ob Hannover zuerst ein Heimspiel hat oder auswärts antreten muss. Welchen Gegner die Elf von Trainer Mirko Slomka aus dem Weg räumen muss, entscheidet sich dann mit den Rückspielen der zweiten Quali-Runde, die von der UEFA für den 26. Juli angesetzt wurden.
Hannover 96 trifft nach der Auslosung entweder auf NK Siroki Brijeg oder auf St. Patrick's Athletic FC und muss am 2. August erst auswärts antreten.