32 D-Junioren-Teams kämpfen um die WM

Teilnehmer laufen in Ramlingen in Originaltrikots auf

RAMLINGEN (kd). Es ist schon zur Tradition geworden, dass sich in jedem Jahr die Sportanlage des SV Ramlingen/Ehlershausen in einen riesigen Familienfestplatz verwandelt. So auch in diesem Jahr, wo am Sonnabend, 24. Mai von 9 bis 18 Uhr an auf den drei Sportplätzen in Ramlingen die Mini-WM für D-Junioenmannschaften ausgetragen wird.
Zahlreiche Bewerbungen der Vereine aus dem Umland für das Mammutturnier mit 32 Jungen- und Mädchenmannschaften machten es es erforderlich, dass auch in diesem Jahr das Los über eine Teilnahme entscheiden musste. Den Veranstaltern, mit dem RSE und der Hannoverschen Allgemeinen an der Spitze, gelang es erneut, ein außergewöhnliches Jugendturnier mit einem tollen Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen. Daher hat der Veranstalter die eintägige Veranstaltung am 24. Mai von 9 Uhr an bei freiem Eintritt unter das Motto gestellt: „Ein Fest für die ganze Familie, mit viel Sport, Spaß und Unterhaltung.“ Leckere Speisen für die ganze Familie betonen den Festcharakter der Veranstaltung und machen das Turnier zu einem außergewöhnlichen Erlebnis für Klein und Groß. Ermöglicht wird die Mini-WM in der Form durch großzügige Sponsoren wie von Fielmann und Möbel Wallach einerseits und unzählige ehrenamtliche Helfer andererseits.
Wie bei der echten Fußball-Weltmeisterschaft kommen 32 Mannschaften zum Zuge, die mit den Originaltrikots der WM-Teilnehmer ausgerüstet werden. Auch der WM-Spielmodus ist Vorbild für den Mini-WM-Modus. Zuerst zuerst finden die Gruppenspiele und danach werden nach dem K.O.-System über Achtel-, Viertelfinal- und Halbfinalspiele die Endspielteilnehmer ermittelt. Der Sieger wird mit einem riesigen Pokal belohnt.
Bei der Auslosung wurden die 32 Mannschaften in acht Gruppen aufgeteilt. Jede der D-Juniorenmannschaften erhielt bereits das Originaltrikot des WM-Landes, für das die nachstehenden 32 Mannschaften ins Rennen gehen.
Gruppe A:
SV Ramlingen/Ehlershausen (Brasilien), Schulmannschaft der KGS Sehnde (Kroatien), Polizei SV Hannover (Mexiko), SV 06 Holzminden (Kamerun).
Gruppe B:
FC Germania Egestorf/Langreder (Spanien), TuS Garbsen (Niderlande), FC Rethen (Chile), SG Leinekreis (Australien).
Gruppe C:
TSV Havelse (Kolumbien), JSG Scharrel/Otternhagen (Griechenland), TSV Kirchrode (Elfenbeinküste), MTV Ilten (Japan).
Gruppe D:
TSV Stelingen (Uruguay), OSV Hannover (Costa Rica), JSG Basche United (England), TSG Ahlten (Italien).
Gruppe E:
SV Velber (Schweiz), TSV Krähenwinkel/Kaltenweide (Ecuador), TSV Ingeln/Oesselse (Frankreich), MV Meyenfeld (Honduras).
Gruppe F:
Heeßeler SV (Argentinien), TSV Bemerode (Bosnien-Herzegowina), FC Wacker Neustadt (Iran), TSV Limmer (Nigeria).
Gruppe G:
TuS Schwüblingsen (Deutschland), Arminia Hannover (Portugal), Sparta Langenhagen (Ghana), Fortuna/Sachsenroß Hannover (USA).
Gruppe H:
JSG Wedemark/Thönse/Kleinburgwedel/Fuhrberg (Belgien), VfL Eintracht Hannover (Algerien), JSG Elze/Mehle (Russland), HSC Hannover (Südkorea).