1:1-Unentschieden beim SC Drispenstedt

FC Lehrte will endlich zuhause spielen

LEHRTE (de). Seit dem 21. November war der FC Lehrte nach der 1:2-Niederlage beim FC Ambergau/Volkersheim ohne Punktspieleinsatz geblieben, ehe es am Sonntag überraschend doch wieder losging. Für Willi Gramann coachten die Spieler Süleyman Karakaya und Kapitän Robert Weiss die FC-Mannschaft. Und das durchaus mit Erfolg, wie das 1:1 (0:0)- Unentschieden beim Tabellenelften aus Drispenstedt belegt.
Dabei mussten die Lehrter verletzungsbedingt auf eine Reihe von Stammspielern verzichten. Doch machte sich das Manko nicht nachteilig bemerkbar. Es hätte nicht viel gefehlt und die FCer hätten sogar mit drei Punkten im Gepäck die Heimfahrt antreten können. Ganze zehn Minuten fehlten den Lehrtern nach dem Führungstor von Florian Augsten (64.), um als Sieger vom Platz zu gehen. So glückte dem Drispenstedter Robert Simbi (81.) noch der Ausgleichstreffer zum 1:1- Endstand.
Am Sonntag wollen sich die Lehrter nach über viermonatiger Pause (das letzte Heimspiel datiert vom 24. Oktober mit dem 2:0- Heimsieg gegen den SC Harsum) wieder ihrem Publikum präsentieren. Zu Gast ist dann von 15 Uhr an in einem Nachholspiel der Tabellenvierzehnte Ay Yildiz Spor Holzminden, der am vergangenen Sonntag beim Tabellenführer TuSpo Schliekum mit 0:5 unter die Räder geriet.