1. FC Burgdorf setzt sich an die Spitze

Schlusslicht MTV Rethmar überrascht in der 1. Kreisklasse gegen SV Fuhrberg

ALTKREIS (ma). Große Freude beim 1. FC Burgdorf: Nach den doch recht überraschenden Ausrutschern der Mitkonkurrenten um den Aufstieg in die Kreisliga gelingt den Auestädtern am 20. Spieltag in der 1. Kreisklasse der Sprung an die Tabellenspitze. Nicht nur der MTV Ilten II musste am vergangenen Sonntag gegen den FC Burgwedel auf heimischem Gelände eine 2:3-Niederlage einstecken, sondern auch der Tabellendritte SV Fuhrberg konnte sich beim Schlusslicht MTV Rethmar nicht durchsetzen und musste die Heimreise mit einer aus Sicht der Fuhrberger enttäuschenden Punkteteilung antreten. Das Spiel endete 1:1.
Aber nicht nur die Burgdorfer konnten sich über die Patzer freuen. Auch der Heeßeler SV II, der sich beim TSV Germania Arpke mit 2:0 durchsetzen konnte und der FC Neuwarmbüchen, der den Tabellenvorletzten SC Langenhagen gleich mit 7:0 vom Platz fegte, haben plötzlich wieder die oberen Ränge vor Augen. Dazu gesellt sich der FC Burgwedel nach dem Sieg in Ilten. Raus dürfte dagegen der SV 06 Lehrte II sein, der beim SV Uetze 08 II mit 1:3 den Kürzeren zog. Erneut reichte es für die Sportfreunde Aligse nicht zu einem Dreier. Gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide III mussten sich die Aligser am Ende auf eigenem Platz mit 1:2 geschlagen geben.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 21. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13 Uhr empfängt der zuletzt bis auf Rang 7 abgestürzte SV 06 Lehrte II den Tabellenzweiten vom MTV Ilten II. Während die Aussicht für den Gastgeber noch einmal ganz nach oben zu kommen, sehr gering ist, muss der MTV dringend punkten, wenn er Platz 2 behaupten will. Ebenso um 13 Uhr ist Anpfiff in Krähenwinkel, wenn der gastgebende TSV KK III auf den Tabellenletzten MTV Rethmar trifft. Nach dem überraschenden Punktgewinn erhofft man sich beim MTV, dass sie auch beim TSV etwas Zählbares mitnehmen können oder besser sogar müssen, um den Anschluss auf die Nichtabstiegsplätze vielleicht doch noch zu schaffen.
Schwer wird es für den 1. FC Burgdorf, im Nachbarschaftsderby beim Heeßeler SV II die Tabellenführung zu behaupten, denn auch der Gastgeber sieht noch eine reelle Chance, um ganz vorn mit einzugreifen. Dringend punkten muss auch der Tabellendritte SV Fuhrberg gegen den TSV Germania Arpke. Einen weiteren Ausrutscher darf sich der Gastgeber nicht erlauben, ansonsten dürfte sich so langsam die Zielsetzung Aufstieg in Luft auflösen.
Fast schon abgeschrieben im Aufstiegsrennen war der Tabellensechste FC Burgwedel. Inzwischen sieht die Situation bei sechs Punkten Rückstand schon wieder etwas rosiger aus. Sollte dem FCB auch ein Sieg gegen die abstiegsgefährdeten Sportfreunde Aligse gelingen, dann dürfte es noch einmal spannend werden. Das gilt auch für den punktgleichen FC Neuwarmbüchen, der beim SV Uetze 08 II jedoch eine ungleich schwerere Aufgabe zu bewältigen hat.
Im Kellerduell erwartet der Tabellendrittletzte TSV Friesen Hänigsen (16 Punkte) den Tabellenvorletzten SC Langenhagen (12 Punkte). Mit einem Heimsieg könnten die „Friesen“ einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Bei einer Niederlage wird es jedoch bitterernst für den Gastgeber. Alle Spiele, sofern nicht anders aufgeführt, werden um 15 Uhr angepfiffen.