06 Lehrte will so schnell wie möglich die Kreisliga verlassen

Die Mannschaft des SV 06 Lehrte mit Trainer Lars Bischoff (stehend links). (Foto: Klaus Depenau)
 
Die Lehrter Neuzugänge: v.l. Trainer Lars Bischoff, Patrick Kershi (FC Vilshofen), Tobias Faust (TSG Ahlten), Shirvan Shamo (FC Lehrte) und Anton Welke (FSC Bolzum/Wehmingen). Es fehlt: Dennis Spiegel vom FSC Bolzum/Wehmingen. (Foto: Klaus Depenau)

Einige Zugänge sollen den 06ern mehr Profil verleihen

LEHRTE (kd). Beim SV 06 Lehrte hofft man auf bessere Zeiten. Nach zuletzt mageren sportlichen Jahren haben sich die 06er nach dem Abstieg aus dem Bezirk durch die Auflösungen der Bezirksklassen als Dauergast in der Kreisliga einquartiert. Alle Versuche, wieder in die Bezirksliga aufzusteigen, um so sportlich wenigstens mit dem FC Lehrte gleichzuziehen, scheiterten in der Vergangenheit.
Außer zwei Vizemeisterschaften unter Trainer Thomas Uecker, bei denen die Schwarz-Gelben in der Saison 2009/2010 dem TSV Engensen und in der Saison 2011/2012 der TSV Burgdorf II den Vortritt lassen mussten, blieben die Träume der 06er vom Aufstieg unerfüllt. Ärgerlich, dass die Lehrter danach noch die Möglichkeit vergaben, sich noch in einer Relegationsrunde für den Aufstieg in die Bezirksliga zu qualifizieren.
In der abgelaufenen Saison sollte nun Lehrtes neuer Trainer Lars Bischoff mit den 06ern den Aufstieg schaffen. Doch es blieb bei den Träumen, so dass der SV 06 Lehrte die Saison nur als Tabellensechster beenden konnte. „Wir waren in unseren Leistungen einfach zu schwankend“, gab der 06-Coach zu, der daher einige Korrekturen im Kader vornahm.
Mit dem Routinier Dennis Spiegel und Torjäger Anton Welke vom Kreisklassenverein FSC Bolzum/Wehmingen erhofft sich der 06-Trainer nicht nur eine Stabilisierung seiner Abwehr, sondern auch viele Tore. Vom FC Lehrte kehrt mit Shirvan Shamo ein torgefährlicher Angreifer zu den 06ern zurück. Von der TSG Ahlten wurde mit Tobias Faust ein weiterer Torhüter verpflichtet. Ebenfalls ein alter Bekannter ist Patrick Kershi, den es aus Bayern vom FC Vilshofen wieder in die alte Heimat zieht. Allerdings muss Lehrtes Traditionsverein auch einige Stammspieler ersetzen. So beide Torhüter: Ben Benkert zieht es zum HSC Hannover, während sich Tim Rieke dem MTV Ilten anschließt. Brahin Khalki zieht es zum FC Lehrte, Mustafa Cinibulak schließt sich dem FC Can Mozaik an, während Doran Savucu zum Kreisliga-Aufsteiger Inter Burgdorf wechselt. „Es hat schon einige Veränderungen bei uns gegeben", gab Lars Bischoff zu, der das Wort Meisterschaft vorerst nicht mehr in den Mund nehmen will. „Wir laufen allerdings nicht auf, um Fünfter zu werden. Ein Platz unter den ersten drei Mannschaften sollte aber für uns herausspringen", legte sich Lars Bischoff fest, für dessen Mannschaft vermutlich das schwerste Spiel bevorsteht, wenn es zum FC Lehrte geht.
Nachdem sich die 06-Verantwortlichen zwangsläufig damit abfinden mussten, dass mit dem SV Yurdumspor nun schon seit drei Jahren ein weiterer Lehrter Stadtverein in der Kreisliga um Punkte spielt, ist nun auch noch der FC Lehrte als Klassengefährte hinzugekommen. Allerdings nicht die 1. Mannschaft, sondern die Reserve des FC Lehrte, die den Aufstieg schaffte. Bei der müssen die 06er dann das Vorspiel bestreiten, ehe dann der FC Lehrte in der Bezirksliga sein Pflichtspiel bestreitet. Was kann für diesen Traditionsverein schlimmer sein, als das Vorspiel beim Erzrivalen FC Lehrte bestreiten zu müssen. Allein diese Tatsache sollte für die Akteure von 06 Lehrte Anlass genug sein, um vom ersten Tag an mit aller Macht den Aufstieg in die Bezirksliga anzupeilen.
Eine gute Gelegenheit, die neuformierte Mannschaft von 06 Lehrte besser kennenzulernen, bietet sich den 06-Anhängern, wenn sie die Vorrundenspiele ihrer Mannschaft als Teilnehmer am MARKTSPIEGEL-Pokal besuchen. Zumal es im eigenen Stadion von 06 Lehrte in der Vorrunden-Gruppe D gegen MTV Ilten II (Montag, 21. Juli, 18.00 Uhr), TSV Höver (Mittwoch, 23. Juli, 18.00 Uhr) und Yurdumspor Lehrte (Donnerstag, 24. Juli, 19.30 Uhr) um das Weiterkommen ins Viertelfinale geht.