Viele Rebsorten und Anbaugebiete *Anzeige*

Freuen sich auf die Neueröffnung des Weinfachgeschäfts "Auslese": Sommelier Christian Seraphin, Geschäftsführer Sebastian Cramer und Weinfachmann Raphael Werner vom Burgwedeler Cramer-Markt.
 
Sommelier Christian Seraphin räumt die persönlich ausgewählten Weine in die Regale. (Foto: privat)

Cramer eröffnet an der Weserstraße das neue Weinfachgeschäft "Auslese"

Burgdorf (fh). Die jährlichen Weinmessen von Edeka Cramer haben mittlerweile schon Tradition und locken regelmäßig viele Besucher aus der Umgebung an. Für all diejenigen, die sich die große Auswahl an unterschiedlichen Anbaugebieten und Rebsorten ebenso wie den kurzen Draht zu den Winzern das ganze Jahr über wünschen, gibt es jetzt eine gute Nachricht: Denn am Standort Weserstraße eröffnet Cramer nächste Woche den Fachmarkt "Auslese". Dafür wird gerade die Ladenfläche umgebaut, die bis vor Kurzem von der Rossmann-Filiale genutzt wurde. Ende September ist der Drogeriemarkt ausgezogen und seitdem wird fleißig renoviert. Die Eröffnung des neuen Weingeschäfts ist für Donnerstag, 14. Oktober, geplant.
Zum Auftakt werden Winzer persönlich vor Ort sein und ihre Weine vorstellen. Am Donnerstag, 14. Oktober, kommt das Weingut Gunderloch aus Rheinhessen und für Freitag, 15. Oktober, hat sich der Betrieb Weinwelt Herrenberg-Honigsäckel aus der Pfalz angekündigt. An beiden Tagen wird außerdem der spanische Importeur einige seiner Produkte präsentieren.
Insgesamt wird das "Auslese"-Sortiment mehr als 400 Weine umfassen. "Unser Schwerpunkt liegt auf deutschen Anbaugebieten, aber wir bieten auch exklusive Produkte aus Italien, Frankreich und Spanien an. Und es wird eine große Auswahl an Bio-Weinen geben", beschreibt Geschäftsführer Sebastian Cramer. Ergänzt werde das Sortiment durch Winzersekte und Spirituosen wie beispielsweise ausgefallene Whiskys und Gins. Außerdem wird es Pralinen und Trüffel von der hannoverschen Manufaktur Güse sowie Käsespezialitäten geben.
Zum Konzept des neuen Fachgeschäfts gehört es auch, dass die Weine nicht nur gekauft, sondern auch vor Ort verkostet werden können. Dafür wird eigens ein Gastronomiebereich mit Tischen und Stühlen geschaffen. Wegen der Corona-Epidemie werden die Bereiche zunächst getrennt: Auf der Verkaufsfläche müssen die Kunden eine Maske tragen - im Gastronomiebereich gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder negativ getestet). Dafür darf die Maske dort am Sitzplatz abgenommen werden. Für den Sommer ist zusätzlich eine Außenterrasse vorgesehen.
Jeden Mittwochabend gibt es bis 20 Uhr eine Verkostung. Interessierte können sich vorher anmelden oder spontan vorbeikommen. Dabei will das Team auch auf individuelle Kundenwünsche eingehen. "Wer einen bestimmten Wein probieren möchte, kann vorher anrufen. Dann kühlen wir ihn schon mal auf die passende Trinktemperatur herunter", beschreibt Sommelier Christian Seraphin Er zeichnet zusammen mit Raphael Werner vom Burgwedeler E-Center für das Sortiment verantwortlich und wird die Kunden vor Ort fachkundig beraten. Jeweils am ersten Mittwoch im Monat hat die Verkostung einen Themenschwerpunkt. Am 3. November werden beispielsweise Weine aus Baden vorgestellt.
Der neue Fachmarkt füge sich in das Gesamtkonzept von Edeka Cramer ein. "Wir haben in unseren Märkten schon eine große Weinauswahl und eine hervorragende Fachkompetenz in diesem Bereich. Das wollen wir noch weiter ausbauen und freuen uns deshalb auch über Rückmeldungen und Anregungen unserer Kunden", erläutert Sebastian Cramer.
Das Weinfachgeschäft "Auslese" ist montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Mittwochs sind Kunden bis 20 Uhr zur Verkostung eingeladen. "Wer mit einer Gruppe von fünf, sechs oder sieben Personen auch mal etwas länger bleiben möchte, kann das mit unserem Team vereinbaren. Wir versuchen, die Wünsche zu erfüllen", sagt Sebastian Cramer. Alle Weine aus dem "Auslese"-Sortiment können auch in die anderen Märkte bestellt werden. "Außerdem wollen wir mittelfristig auch einen Online-Shop aufbauen", so der Geschäftsführer.