Stimmungsvoller Budenzauber im weihnachtlichen Tannenwald

Im Schatten der Burgdorfer St. Pankratiuskirche duftet es mal wieder weihnachtlich nach Glühwein, gebrannten Mandeln und Lebkuchen. Foto: Georg Bosse

Familien Jänisch und Dormeier präsentieren 6. Burgdorfer Weihnachtsmarkt

BURGDORF (gb). Am kommenden Nikolaustag, Donnerstag, 6. Dezember, beginnt der große Burgdorfer Weihnachtsmarkt, der von seinem Initiator, Modekaufmann Wolfgang Jänisch sowie vom Schaustellerbetrieb Stefan Dormeier aus Bassum einmal mehr vorbereitet wurde. Der Markt, der auf dem Spittaplatz im Schatten der St. Pankratiuskirche mit seinem Budenzauber vorweihnachtliche Stimmung verbreitet, wird von Wolfgang Jänisch und Schirmherr Bürgermeister Alfred Baxmann um 16.00 Uhr offiziell eröffnet. Der Weihnachtsmarkt mit Glühweinstübchen, Grillimbiss sowie Ständen mit Crêpes, Lebkuchenherzen, gebrannten Mandeln und allerlei Süßwaren macht bis Samstag, 29. Dezember, in der Auestadt Station.
Erstmals lädt ein dekorierter beleuchteter Tannenwald mit kleinen kuscheligen Hütten zum Verweilen und Verzehr von Speisen und Feuerzangenbowle ein. Wie üblich steht für die Kleinen auch ein Nostalgiekarussell auf dem Spittaplatz, auf dem sie zu weihnachtlichen Klängen ihre Runden drehen können.
Am Mittwoch, 12. Dezember, besucht der „echte“ Weihnachtsmann (Fritz Röttger das Budenrund im Rahmen der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf` in Burgdorf“ und verteilt an Groß und Klein zwischen 15.00 und 18.00 Uhr kleine Geschenke. Auf der Weihnachtsmarktbühne tritt am Samstagabend, 8. Dezember, ein guter Bekannter in Burgdorf auf. Howard Carpendale-Double Thomas Holtz aus Vechta wird mit den Hits des beliebten Schmusesängers die Herzen seiner (meist weiblichen) Fans erneut im (Schnee-)Sturm erobern. Und am Sonntag, 9. Dezember, präsentiert sich der Posaunenchor der Martin-Luther-Gemeinde Ehlershausen/Ramlingen/Otze.
Der große Burgdorfer Weihnachtsmarkt ist täglich von 12.00 bis 20.00 geöffnet. Freitags und samstags sogar bis 22.00 Uhr. Markt und Tannenwald bleiben lediglich Heiligabend, 24. Dezember und am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, geschlossen.