Neuer Lesestoff an der Hintertür *Anzeige*

Auf Bestellung gibt Mitarbeiterin Franziska Schaper an der Hintertür der Buchhandlung Freyraum bestellt Bücher oder Überraschungstüten an die Kunden aus.

Die Buchhandlung Freyraum bietet weiterhin einen Bestell- und Abholservice an

Burgdorf (fh). Seit einem Monat ist die Buchhandlung Freyraum wie so viele andere Geschäfte wieder im Corona-Lockdown. Trotzdem sortiert das Team drinnen fleißig druckfrische Bücher in die Regale ein und dekoriert die Schaufenster um. Denn pünktlich zum Jahresbeginn sind viele Neuerscheinungen eingetroffen. Ebenso wie alle anderen lieferbaren Titel können sie über einen Bestell- und Abholservice erworben werden. Wer einen Nachschub an Lesestoff braucht, muss also nicht bei Internethändlern bestellen, sondern kann sich ganz bequem vor Ort in Burgdorf versorgen.
Buchhändlerin Gaby Frey ist mit den Neuerscheinungen des Januars schon bestens vertraut. Zu ihren persönlichen Favoriten gehört der Roman "Meine ferne Schwester" von Judith Lennox. Charakteristisch für diese Autorin seien vor allem ihre lebensnahen Frauengestalten. Außerdem verknüpfe sie die Handlung immer mit dem geschichtlichen Hintergrund einer Epoche. In ihrem neuen Buch geht es um zwei Schwestern im London der 1930er Jahre. "Judith Lennox hat einen unverkennbaren Stil und erzählt trotzdem immer wieder ganz neue Geschichten", betont Frey.
Ihre Empfehlung für alle, die beim Lesen ein bisschen Nervenkitzel lieben, ist der Thriller "Hexenjäger" von Max Seeck. Er handelt von einem Serienmörder, der detailgetreu die blutigen Taten aus den Bestsellerromanen eines Krimiautors nachahmt. "Das liest sich super spannend und man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen", sagt Frey.
Zusätzlich zu einer großen Auswahl an aktueller Unterhaltungsliteratur hat die Buchhändlerin übrigens eine Schulbuchreihe von Pons speziell zur Vorbereitung aufs Abitur vorrätig. "Zu jedem Prüfungsfach gibt es einen eigenen Band, der den Schülern hilft, unter den erschwerten Bedingungen ohne oder mit eingeschränktem Präsenzunterricht für ihre Abschlussprüfung zu lernen", so Frey.
Für den Bestell- und Abholservice ist das Team der Buchhandlung Freyraum per Telefon, E-Mail, Whatsapp und Facebook erreichbar. "Wir nehmen nicht nur über alle Kanäle Bestellungen an, sondern beraten natürlich auch gern", betont Inhaberin Gaby Frey. Und wer die Entscheidung lieber den Experten überlässt, kann sich auch eine Überraschungstüte packen lassen. Sind die bestellten Waren abholbereit, werden die Kunden benachrichtigt. Für die Abholung können sie dann montags bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 14 Uhr an der ausgeschilderten Hintertür zur Neuen Torstraße hin klingeln.
Diesen Service gibt es schon seit dem Beginn des Lockdowns am 16. Dezember. Und das sei gut angenommen worden. "Wir haben in dieser Zeit zwar nur etwa ein Drittel des Umsatzes vom normalen Weihnachtsgeschäft gemacht. Aber wenn man bedenkt, dass das ausschließlich auf Bestellung und über die Hintertür lief, ist das eine tolle Bilanz", resümiert Frey und ergänzt: "Wir sind unseren Kunden dankbar für diese tolle Unterstützung!"