„Im Alter aktiv und mobil sein“ - Aktionstag im "Helenenhof" Burgdorf

Ein gastliches Haus: Das Seniorenpflegeheim "Helenenhof" Burgdorf an der Schillerslager Straße (hier die Ansicht auf den Neubauflügel). (Foto: Helenenhof Burgdorf)
 
Im Alter aktiv und mobil sein, dafür bietet das Seniorenpflegeheim "Helenenhof" in Burgdorf am Aktions-Samstag (14. Juni) viele praktische Tipps und Anregungen - auch Hausführungen sind möglich. (Foto: Helenenhof Burgdorf)
 
Umgeben von reizvoller Natur und doch in gut vernetzter bester Stadtlage: Das Seniorenpflegeheim "Helenenhof" Burgdorf. (Foto: Helenenhof Burgdorf)
Burgdorf: Seniorenpflegeheim Helenenhof |

Begegnung und Mitmachen stehen am Samstag im Mittelpunkt

BURGDORF (r/kl). Unter dem Motto „Im Alter aktiv und mobil sein“ lädt das Seniorenpflegeheim "Helenenhof" in Burgdorf zu einem Tag der Begegnung und zum Mitmachen ein. Am Samstag, 14. Juni, von 13.00 bis 17.00 Uhr, steht die renommierte Einrichtung in der Schillerslager Straße 41 ganz im Zeichen von Aktion und Information, von Unterhaltung und natürlich auch von kleinen kulinarischen Genüssen.
Jeder, der sich selbst einmal ein Bild vom Leben im Seniorenheim machen möchte ist ebenso willkommen wie Nachbarn, Angehörige von Bewohnern und natürlich die Bewohner selbst.

Dabei sein und mitmachen . . .

„Wir möchten einfach alle einladen, mit uns und unseren Bewohnern einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen“, sagt Heimleiterin Ute Litzinger. „Dabei geht es uns auch darum, Hemmschwellen abzubauen und zu zeigen, wie vielfältig und interessant das Leben hier im Helenenhof sein kann.“
Deshalb wird es beispielsweise Führungen durchs Haus geben und natürlich steht sie ebenso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, um eventuelle Fragen zu beantworten. Und das ist noch längst nicht alles, was der "Helenenhof" seinen Besuchern an diesem Samstag zu bieten hat.

Buntes Programm voller Überraschungen

Viele ältere Menschen sind in ihrer Mobilität eingeschränkt und nutzen deshalb gerne einen Rollator. Damit sind sie wieder sicherer unterwegs und auch für eine kleine Rast ist dieses praktische Hilfsmittel gut geeignet.
Aber auch der Umgang mit einem Rollator will gelernt sein, weiß Roswita Sickl vom Sozialen Dienst des Hauses: „Schon breite Pflasterfugen oder hohe Randsteine können für Rollatorfahrer zum Problem werden. Deshalb baut die Ergotherapie Sabine Schmidtke in unserem Saal einen Sicherheitsparcours auf, wo man den sicheren Gebrauch sehr gut nachvollziehen und üben kann.
Außerdem werden dort von der Medizintechnik Gottschalk leichte Rollatoren und ein kleines E-Mobil für den Innenbereich präsentiert.“
Ein ganz spezielles Musikangebot hat der gelernte Krankenpfleger und Musiker Daniel Fehrenholz: Mit seiner validierenden Erinnerungsmusik nimmt er die Zuhörer mit in die Vergangenheit. „Über die Musik kommt man wieder ganz dicht an Menschen mit demenziellen Abbauprozessen heran, was im normalen Gespräch manchmal kaum noch möglich ist. Durch das Musizieren mit Herrn Fehrenbach bauen sie Ängste ab, sie können mitsingen und erleben dadurch eine große Freude“, erklärt Heimleiterin Ute Litzinger.
Sinnliche Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes gibt es bei Frau Zehkorn im Kräutergarten des "Helenenhofes": In Hochbeeten, an deren Pflege sich auch die Bewohner beteiligen, wachsen die verschiedensten Kräuter und Gewürzpflanzen, die man hier riechen, schmecken und fühlen kann.
Sehr viel Spaß macht auch die Herstellung von Duftkapseln, die die Besucher am Aktionstag am Stand der Neustadt Apotheke selber herstellen und natürlich auch mit nach Hause nehmen können.
Vorgestellt werden auch weitere Angebote im Helenenhof wie beispielsweise von "PhysioTime", der Physiotherapiepraxis, die mobile Massage und die richtige Anwendung von Kinesiotapes. Bei dieser speziellen Therapiemethode werden schmerzhafte Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates mit Hilfe von elastischen Klebebändern behandelt – die bunten Bänder sieht man heute auch häufig bei Hobby- und Profisportlern.
Neben Gedächtnistraining erlebt man bei Carmen Rose, der Logopädin, modernste Technik bei der Präsentation von Sprachcomputern: Sie sind ein wertvolles Hilfsmittel für Menschen, die sich aufgrund einer Erkrankung nicht mehr oder nur eingeschränkt artikulieren können.
Prominentester Nutzer eines solchen Computers ist wohl der weltbekannte Physiker Stephen Hawking. „Die Technik ist absolut alltagstauglich und auch ältere Menschen lernen schnell damit umzugehen. Bestes Beispiel ist einer unserer Bewohner, der ebenfalls einen Sprachcomputer nutzt“, meint Roswita Sickl.

Einfach lecker...

So ein Nachmittag voller Aktionen und Informationen macht natürlich hungrig. Aber auch dafür hat man im Helenenhof das richtige Rezept: Für alle, die es herzhaft und deftig mögen, gibt es leckere Spanferkelbrötchen mit pikantem Krautsalat. Liebhaber süßer Genüsse werden bei Kaffee und Kuchen auf ihre Kosten kommen.
Die hauseigene Küche wird auf jeden Fall dafür sorgen, dass niemand hungrig oder durstig den Heimweg antreten muss. Und wer nach dem Essen ein wenig Bewegung braucht, der kann durch den wunderschön angelegten Park des Hauses spazieren.

Ein schöner und
abwechslungsreicher Tag

Heimleiterin Ute Litzinger, ihr ganzes Team und auch die Bewohner freuen sich schon auf Samstag, 14. Juni: „Wir haben ja schon öfter einen ,Tag der offenen Tür' veranstaltet, aber in dieser Form, mit so vielen Aktionen und auch Partnern, die das Programm bereichern, ist das für uns eine Premiere. Deshalb würden wir uns über viele ,neugierige' Gäste freuen, die uns und unser Haus kennenlernen möchten“, sagt sie.
Der "Helenenhof" sei ein gastfreundliches Haus und habe damit gute Erfahrungen gemacht, wie das Angebot des „Bürgertisches“ zeige: „Unser täglicher Mittagstisch kann auch von Nachbarn oder anderen Gästen aus der Umgebung und Angehörigen genutzt werden.
Und auch bei unseren Veranstaltungen oder Ausflügen sind Gäste immer willkommen.“ Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich am Aktionstag näher informieren.
Ein Ort zum Leben

Das Helenenhof Seniorenpflegeheim wurde nach modernen Erkenntnissen für die Bedürfnisse von pflegebedürftigen älteren Menschen entwickelt, geplant und eingerichtet. Im Haus stehen 97 behagliche Einzel- und 13 Doppelzimmer mit Senioren-Bädern zur Verfügung. Viele der Zimmer sind mit Terrasse bzw. Balkon ausgestattet. Die Belegung der Zimmer erfolgt ganz nach den individuellen Wünschen der Bewohner. Persönliche Dinge wie lieb gewonnene Bilder oder Möbelstücke können hier selbstverständlich mitgebracht werden. Die hauseigene Küche versorgt die Bewohner mit einer gesunden, abwechslungsreichen Kost und Spezialitäten aus der Region. Spezielle gesundheitliche Anforderungen an die Kost werden individuell berücksichtigt.

Die Natur vor der Tür

Mitten in Burgdorf, umgeben von einem Park mit alten Bäumen und einer Teichanlage, liegt das Seniorenpflegeheim Helenenhof. Trotz der Nähe zur Innenstadt genießen die Bewohner hier wohltuende Ruhe und umfassenden Komfort. Durch die gute Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man schnell in die Innenstadt oder ins nahe Hannover und kann so vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und kulturelle Angebote nutzen. Aber auch wer in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, muss auf anspruchsvolle Unterhaltung und anregende Beschäftigungsmöglichkeiten nicht verzichten.

Wohlfühl- und Freizeitangebote

Anspruchsvolle Lesungen, Gedichtabende, Musik und Gesang, Modenschauen oder auch Ausflüge zu interessanten Zielen und vieles mehr werden im Helenenhof angeboten. Je nach Jahreszeit und Witterung finden die Veranstaltungen im wunderschönen Park des Hauses, auf der Sonnenterrasse des Cafés oder in den Räumlichkeiten des Hauses statt. Gäste und Angehörige sind willkommen, ebenso Wünsche und Anregungen der Bewohner zum Programm.

Service vor Ort

Viele Dienstleistungen werden nach Terminabsprache im Helenenhof angeboten; das Spektrum reicht vom Friseursalon im Hause über Kosmetik, Fußpflege und Naturheilkunde bis hin zur Ergotherapie. Firmen für Seniorenschuhe und Hörgeräte sind regelmäßig im Haus und natürlich kommen alle Ärzte aus dem Burgdorfer Gebiet direkt in den Helenenhof.

Pflege und Betreuung

„Der Mensch steht im Mittelpunkt“ – dieses Motto wird im Helenenhof gelebt: Der Umgang mit den Bewohnern beruht auf Wertschätzung, Freundlichkeit und Empathie sowie der Individualität jedes Einzelnen. Wärme und Nähe, aber auch wirtschaftliches Denken und Handeln im Sinne einer professionellen Pflege machen den Helenenhof zu einem sicheren und angenehmen Zuhause. Der hohe Standard der Einrichtung wird durch ein gut funktionierendes Qualitätsmanagement-System und die ständige Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter sichergestellt. Mehr Infos unter www.helenenhof-seniorenpflegeheim.de

Das Programm des Aktionstages am Samstag, 14. Juni, im Überblick:

• Sicherheitsparcours für Rollatorfahrer
• Leichte Rollatoren
• kleines E-Mobil
• Erlebnisse im Kräutergarten
• Validierende Erinnerungsmusik
• Sitztanz
• Gedächtnistraining
• Sprachcomputer
• Blutdruck messen
• Duftkapseln herstellen
• Mobile Massage
• Kinesiotape
• Führung durchs Haus
• Spanferkelbrötchen
• Kaffee und Kuchen

Die Partner:

• Ergotherapie Schmidtke
• Medizintechnik Gottschalk
• PhysioTime Pietrasch+Gabov
• Weststadt Logo Carmen Rose
• Daniel Fernholz
• Neustadt Apotheke