„Ein Mann namens Ove“ bei Gillmeister in Burgdorf

Für den kommenden Herbst empfehlen Filialleiterin Gaby Frey und Isabella Völker (v.l.) von der Burgdorfer Buchhandlung Gillmeister den unterhaltsamen „Schweden-Happen“ von Fredrik Backman „Ein Mann namens Ove“. (Foto: Georg Bosse)

Zum Verkaufsoffenen Sonntag ein Schweden-Bestseller

BURGDORF (gb). Fredrik Backman (*1981) ist Schriftsteller. Bevor er zu schreiben begann, hatte er einen „richtigen“ Job. Irgendwann bekam er die Information, dass es Menschen gibt, die Menschen dafür bezahlen, wenn sie schreiben. „Das muss sicherlich besser sein als arbeiten“, dachte sich Fredrik Backman und veröffentlichte im Herbst 2012 seinen Debüt-Roman „Ein Mann namens Ove“. Den Nummer 1-Bestseller aus Schweden hat das Burgdorfer Gillmeister-Team um Filialleiterin Gaby Frey zu seinem Sommertipp auserkoren. „Was Lustiges mit Hintergrund“, sagen Isabella Völker und Gaby Frey über Ove, den Nachbarn aus der Hölle. Seit seine geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Da zieht nebenan eine chaotische Familie ein...