Das Schuhhaus Polch hat für jeden Look den passenden Schuh

Im Burgdorfer Schuhhaus Polch haben die Frühlings-/Sommermodelle von „Candice Cooper“, wie hier von Martin Polch präsentiert, ihren großen Auftritt. (Foto: Georg Bosse)

Mit Sorbetfarben und Schmeicheltönen in den Schuhfrühling 2015

BURGDORF (gb). Spätestens wenn der Frühling im Anmarsch ist, ist es an der Zeit, sich den Winter aus den Kleidern zu schütteln und den Schuhschrank auf Vordermann zu bringen. Wenn dann die warmen Schuhe in den Urlaub geschickt sind, haben die leichten Frühlings- und Sommermodelle ihren großen Auftritt.
„Mit einer enormen Vielfalt an Modellen, Mustern und Trendfarben bieten die Hersteller von Fußbekleidungen für jeden Look den passenden Schuh“, so der Inhaber des Burgdorfer Fachgeschäftes für Schuhmode, Martin Polch.
Frauen, die Lust auf neue Schuhe haben, sind bei „Candice Cooper“ genau richtig. Die super bequemen Sneaker in Erd- und Sandtönen bestechen durch komfortables Tragegefühl sowie ihr italienisches Design in weichem Kalbsleder, das von Hand eingefärbt wird. „Candice Cooper-Modelle sind eben keine Schuhe von der Stange“, betont Martin Polch. Warme Naturtöne, wie Braun, Sand und Terrakotta sind Allrounder. In diesem Frühjahr/Sommer 2015 spricht alles von Sorbetfarben und von den Schmeicheltönen und das Schönste daran ist – die Farben sind an allen Modelltypen wunderschön.
„UGG Australia“ ist die Luxusmarke für Lammfell-Schuh Liebhaber und kennt keine Sommerpause. Denn das Schuherlebnis der besonderen Art gibt es auch als heißbegehrte Frühjahrs-/Sommerkollektion. Das Kultlabel aus Down Under bringt mit seinen stylischen Modellen aus natürlichen Materialien, wie Holz, Kork oder Wildleder, frischen Wind in die Saison und sorgt für ein prima Barfuß-Klima.
Die Frühjahrsmode 2015 ist sehr vielseitig, toll zu kombinieren und weckt Lust auf Neues. „Erlaubt ist, was gefällt“, räumt Martin Polch kurz und knackig ein und verweist ansonsten auf die vorhandene Winterware, die im Burgdorfer Schuhfachgeschäft in der Hannoverschen Neustadt mit Nachlässen von 30 bis zu 59 Prozent noch günstig zu erstehen ist.