AWO-Spende für die Paulus Perlen

Ute Meyer-Schunk (li.) nahm von Dieter Frank (re.) das von den AWO-Mitgliedern „gefütterte“ Spendenschweinchen für die Paulus Perlen in Empfang. Foto: Georg Bosse

30 Ehrenamtliche bieten kompetente Betreuung und Hilfe im Alltag

BURGDORF (gb). Immer am 2. Advent kommen die Mitglieder des Burgdorfer Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt (AWO) zu ihrer Weihnachtsfeier zusammen. Im Rahmen dieser beschaulichen Feier ließ Vorsitzender Dieter Frank am vergangenen Sonntag in Absprache mit seinen Vorstandskollegen ein schneeweißes, mit goldfarbenen Engelsflügelchen ausgestattetes Sparschwein mit der Bitte durch die Reihen „schnüffeln“, einen wohltätigen Obolus für die in der Südstadt ansässigen Paulus Perlen zu spenden. Am Ende klingelten 130 Euro in dem Sparschwein, das Dieter Frank zwei Tage später im Paulus! Familienzentrum an Ute Meyer-Schunck überreichte.
Seit 2016 gibt es die ehrenamtlichen Paulus Perlen als geschulte Alltagsbegleiter für Menschen mit Betreuungs- und Entlastungsbedarf. Für sie ist in Niedersachsen eine spezielle Ausbildung vorgeschrieben. „Die Paulus Perlen sind anfangs als Integrationsprojekt gestartet. Sie sind unser niedrigschwelliges Angebot zur Ergänzung der ambulanten Pflege, das auch bei der Haushaltsführung unterstützt. Der Bedarf ist riesengroß. Die AWO-Spende ist für die Begleichung von Schulungshonoraren gedacht“, erklärte Ute Meyer-Schunck. Jede und jeder kann die Paulus Perlen in Anspruch nehmen – egal welcher Religionszugehörigkeit.
Frauen und Männer, die gerne eine wertvolle „Perle“ werden wollen, werden herzlich gebeten, sich im Büro der Burgdorfer St. Paulus-Gemeinde unter der Telefonnummer: (05136) 66 77 zu melden oder über Email: engel@paulus-burgdorf.de Kontakt aufzunehmen. Die genannten Kontaktdaten gelten auch für die Menschen, die eine solche Unterstützung wünschen und diese ehrenamtlich engagierte Hilfe auch wertzuschätzen wissen.