„Athen“ erstrahlt im neuen Glanz

„Athen“-Chef Spiridon Kailoglou (r.) gratuliert Diana Schwerdtfeger (2.v.r.) zum Geburtstag. Seit gut vier Wochen genießen die Gäste ihre griechischen und internationalen Spezialitäten im komplett renovierten Lokal. Foto: Georg Bosse

Griechische Genüsse und internationale Steakspezialitäten

BURGDORF (gb). Seit Anfang November werden die Leckermäuler im Burgdorfer Restaurant „Athen“ von Spiridon Kailoglu, den alle (Stamm-)Gäste meist nur Spiro nennen, im neuen Ambiente begrüßt. „Drei Wochen hat es gedauert, bis das Lokal komplett, einschließlich des Tresens und der Toiletten, renoviert war“, erklärt Spiro. Jetzt können sich die Gäste in dem heller und offener gestalteten Gastraum den griechischen und internationalen Genüssen hingeben.
Bereits seit längerer Zeit hat sich das „Athen“ mit seinen internationalen Steakspezialitäten einen exzellenten Ruf erworben. Neben der vorzüglichen griechischen Küche schätzen Fleischkenner und Feinschmecker sein nordamerikanisches Rinderfilet, das knochengereifte irische Rumpsteak oder das „Porco Iberico“ aus Spanien. Auf der Speisekarte ist auch Simmentaler Rindfleisch zu finden. Die Simmentaler Rinder zählen zu einer der wenigen alten Rinderrassen Europas, die nicht auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen stehen. Ursprünglich stammen die auch Fleckvieh genannten Rinder vom Berner Oberland in der Schweiz. Das Fleisch der Tiere ist nicht nur unglaublich zart und sehr saftig, sondern außerdem sehr aromatisch und würzig. „Wir kommen schon viele Jahre als Gäste zu Spiro und sind von der Qualität der Gerichte noch nie enttäuscht worden“, bekräftigt Sorgensens Ortsvorsteher Dirk Schwerdtfeger.
Das „Athen“ an der Bahnhofstraße 7 nimmt Reservierungen unter der Telefonnummer: (05136) 840 58 entgegen. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag und Sonntag von 12.00 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 23.00 Uhr sowie Samstag von 17.30 bis 23.00 Uhr.