6. Auflage des Burgdorfer Senioren-Ratgebers vorgestellt

Hartwig Laack vom Seniorenrat und Bürgermeister Alfred Baxmann (v.li.) präsentierten nach sechs Jahren die aktualisierte Neuauflage des Burgdorfer Senioren-Ratgebers. Foto: Georg Bosse

Kostenloses Nachschlagewerk nicht nur für Senioren wurde umfassend aktualisiert

BURGDORF (gb). Nach sechs Jahren haben der Seniorenrat und die Stadt Burgdorf einen neuen Ratgeber nicht nur für ältere Mitbürger vorgestellt. Die aktualisierte und klar gegliederte Broschüre gibt auf 42 Seiten Auskunft zu wissenswerten rechtlichen Regelungen im Alter und informiert über Beratungsstellen, Pflegeeinrichtungen und Selbsthilfegruppen, listet Kontaktdaten von Apotheken und Ärzten sowie von Bildungs-, Freizeit-, Kultureinrichtungen, von Sportvereinen und Stadtverwaltung auf. Ein kleines Nachschlagewerk, das viel besser und schneller zu handhaben ist, als auf der Informationssuche ein dickes Telefonbuch zu wälzen, um sich über alles Wichtige in Kenntnis zu setzen. "Bis zum Ergebnis, das wir heute vorstellen, hatten wir eine tolle Zusammenarbeit mit der Stadt. So können wir nun daran gehen, die Auflage von 2500 kostenlosen Exemplaren an fünf öffentlich zugänglichen Stellen auszulegen", erklärte Hartwig Laack vom Burgdorfer Seniorenrat am vergangenen Montag im Senioren- und Pflegestützpunkt "Burgdorfer Land". Und zwar im Bürgerbüro (Rathaus III, Spittaplatz 4), im Senioren- und Pflegestützpunkt "Burgdorfer Land" (Hannoversche Neustadt 53) und im Freiwilligenzentrum "Bürger für Bürger" (Mittelstraße 37), im Büro des Seniorenrats (Rathaus I, Marktstraße 55) und beim örtlichen DRK (Wilhelmstraße 3). Darüber hinaus ist der neue Senioren-Ratgeber auf der Internetseite der Stadt (www.burgdorf.de) als pdf-Datei einzusehen bzw. herunterzuladen.