Zweite Kreisjugendpastorin für den Kirchenkreis Burgdorf

In der Johannes-der-Täufer-Kirche zu Uetze wurde Heidrun Kück-Witzig (li.) von Superintendent Dr. Ralph Charbonnier (re.) in ihr neues Amt als Kreisjugendpastorin im Kirchenkreis Burgdorf eingeführt. (Foto: Goerg Bosse)

Heidrun Kück-Witzig von Superintendent Charbonnier in ihr neues Amt eingeführt

UETZE/BURGDORF/LEHRTE (gb). Überwiegend junge Gemeindemitglieder haben am vergangenen Sonntag in der Johannes-der-Täufer-Kirche in Uetze am Gottesdienst mit anschließendem Neujahrsempfang der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Burgdorf teilgenommen. Im Rahmen dieser Andacht stellte sich Heidrun Kück-Witzig als neue Kreisjugendpastorin vor.
Heidi Kück-Witzig arbeitet in der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Uetze-Katensen und ist nun, neben Anna Walpuski, die zweite Kreisjugendpastorin im Kirchenkreis Burgdorf. Superintendent Dr. Ralph Charbonnier führte die Seelsorgerin in ihr neues Amt ein und sprach dabei die Hoffnung aus, dass sie für ihre Aufgaben, die im Kreisjugenddienst (KJD) auf sie warten, viel Kraft und Sensibilität mitbringen möge.
Zuvor hatten der Instrumentalkreis Neue Kirchenmusik Uetze unter der Leitung von Matthias Witzig sowie Angehörige der Uetzer Evangelischen Jugend die neue Jahreslosung „Lass Dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem“ musikalisch bzw. szenisch vor- und dargestellt.