Zwei Mini-Fußballtore für Burgdorfer Hauptschüler

Stadtsparkasse unterstützt Pausenkick auf GHS-Schulhof mit 500 Euro

BURGDORF (gb). Körperliche Aktivitäten in Form von Sport oder einfachen Bewegungen haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen und insbesondere auch auf die Lern- und Leistungsfähigkeit von Schülern. Deshalb stellten die Schülersprecher der Burgdorfer Grund- und Hauptschule I (GHS), Victoria Bergholz und Nihat Duran, bei der Schulleitung den Antrag auf Anschaffung und Aufstellung von zwei Mini-Fußballtoren für die Hauptschüler auf dem Pausenhof.
Die Schülervertretung (SV) um die zuständige Lehrkraft Erika Merk kümmerte sich im Verein mit dem GHS-Freundeskreis auch gleich um die Anschubfinanzierung. Durch Kaffee- und Kuchenverkauf kamen 150 Euro zusammen und als die Stadtsparkasse Burgdorf (SSK) von diesem Vorhaben erfuhr, war sie mit von der Partie. Das Geldinstitut ließ 500 Spenden-Euro und das Burgdorfer Sporthaus Polch Bälle springen. Vor wenigen Tagen nun überreichten SSK-Vorstand Thomas Pötsch und „Marktstraßen“-Centerleiter Marco Henze den symbolischen Scheck an Schulleiter Uwe Dittmann sowie an die engagierten Initiatoren Victoria Bergholz, Nihat Duran und Erika Merk. „Ich bin ganz sicher, dass die Unterstützung, die wir gerne geleistet haben, eine gute Investition ist“, sagte Thomas Pötsch.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Initiative „Mini-Fußballtore für die Hauptschüler der Burgdorfer GHS I“ steht einem bewegungsfördernden Pausenkick nichts mehr im Wege. Darüber freuen sich Nihat Duran und Victoria Bergholz (knieend; v.li.) sowie Uwe Dittmann, Erika Merk, Marco Henze, SSK-Vorstand Thomas Pötsch und Jens Hünich vom Sporthaus Polch (hint; v.li.). Foto: Georg Bosse