Zum Thementag eine Zeitreise mit dem „StadtTheater“

Das Theaterensemble präsentiert an vier historischen Standorten Szenen aus der Stadtgeschichte. (Foto: Stadtmarketing Burgdorf)

Theaterensemble präsentiert Stadtgeschichte an historischen Standorten

BURGDORF (r/bs). Ein Höhepunkt des Thementages „Burgdorf schreibt Geschichte“ am Sonntag, 4. September, ist eine Zeitreise mit dem „StadtTheater“. Das Ensemble, das sich aus Schauspielern der Theatergruppe des JohnnyB., des VVV-Theaters und verschiedener anderer Gruppen rekrutiert, präsentiert an vier historischen Standorten Szenen aus der Stadtgeschichte. Veranstalter des einmaligen Spektakels ist Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB), der von der Hannoverschen Volksbank, der Stadtsparkasse Burgdorf und den Stadtwerken Burgdorf unterstützt wird. Teilnehmerkarten gibt es ab sofort bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2. SMB- und VVV-Mitglieder erhalten im Vorverkauf Ermäßigungen.
Die Zeitreise startet – 30 Minuten nach der offiziellen Eröffnung des Thementages auf der Treppe des Rathauses I - um 13.00 Uhr im Garten der Superintendentur, Spittaplatz 3 (an der St. Pankratius-Kirche). Jeder Gast erhält einen eigenen leichten Klappstuhl, mit dem er von Spielort zu Spielort wandelt – begleitet von dem bekannten Schuster und Wahrsager Wicken Thies, der für einen Tag von seinem Sockel auf dem Spittaplatz-Brunnen herunter steigt.
Weitere Bühnenstandorte befinden sich am Schloss, am Rathaus I und am Brandende, wo die Teilnehmer zum Beispiel den großen Stadtbrand von 1809 erleben. Die Aktion dauert insgesamt ca. 100 Minuten
Für die Organisation der Aufführungen, die Technik und die Spezialeffekte zeichnet das JohnnyB. verantwortlich. Regie führt Horst Gohla. Um die Ausgabe der Klappstühle, für die eine kleine Kaution fällig wird, kümmert sich der Naturschutzbund. Nach Abschluss der Veranstaltung werden die Sitzgelegenheiten wieder eingesammelt.
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rasche Entscheidung ratsam. Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen funktionieren die „Macher“ das Schloss zum „StadtTheater“ um. Burgdorf schreibt am 4. September in jedem Fall Geschichte ... .