Zum Osterfest kann die neue Gemeindeorgel erklingen

Mit der Spende über 6.000 Euro aus den Händen von Alfred Runge, Jürgen Wache und Eckhard Page (v. li.) an Pastorin Susanne Paul (2. v. li.) kann zum Osterfest endlich wieder für angemessene Kirchenmusik gesorgt werden. (Foto: Georg Bosse)

Hannoversche Volksbank spendete 6000 Euro für Anschaffung

EHLERSHAUSEN (gb). Die Hannoversche Volksbank und die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland haben mit einem stolzen Spendenbetrag in Höhe von 6.000 Euro maßgeblich dazu beigetragen, dass zum bevorstehenden Osterfest eine neue Gemeindeorgel in der Martin Luther-Kirche zu Ehlershausen erklingen kann.
Mit dem Projekt „Eine neue Orgel für Martin-Luther“ hatte die Kirchengemeinde Ramlingen/Ehlershausen/Otze bereits eine erhebliche Spendensumme durch verschiedene Aktionen, wie die „Lange Nacht der Musik“ und aufgestellte Spardosen, eingesammelt. Alfred Runge, Ehlershäuser Bürger und ehemaliger Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank, hatte zudem „seine Volksbank“ um Unterstützung gebeten.
Seine Bitte blieb nicht ungehört. Am vergangenen Mittwoch überreichten sein Nachfolger im Bankenvorstandsamt, Jürgen Wache, sowie der Filialdirektor des Burgdorfer KompetenzCenters in der Poststraße, Eckhard Paga, den symbolischen Volksbank-Scheck an Martin Luther-Pastorin Susanne Paul, die sich dafür recht herzlich bedankte.
„Wir unterstützen gerne Projekte, bei denen wir erkennen, dass sich Menschen stark engagieren und mit ein wenig Hilfe gute Dinge bewegen“, freute sich auch Jürgen Wache.