Zeit zum Staunen und Entdecken

Aufmerksam auch ohne Schule: Hannah (von links), Luca, Lia, Noa und Mica hören bei der Ferienaktion in der KulturWerkStadt gespannt zu, wie die Zaubertränke zubereitet werden.

Die Burgdorfer Schüler haben Osterferien / Viele nutzen die Angebote des Ferienkompass

BURGDORF (fh). Seit Montag haben die Schüler Osterferien und an den ersten schulfreien gab es in Burgdorf schon eine ganze Menge zu entdecken: So standen beispielsweise ein Reitlehrgang auf dem Hof Sichtermann, Schnuppertennis in der Sporthalle und Kino in der Stadtbücherei auf dem Programm. Insgesamt haben sich über das neue Internet-Portal 131 Mädchen und 107 Jungen zu den rund 60 Aktionen des Ferienkompasses angemeldet.
Denn erstmals gab es die Veranstaltungsübersicht nicht mehr als gedrucktes Heft, sondern Eltern und Kinder konnten sich im Internet über die Angebote informieren und dort auch direkt buchen. Das hat der neue Stadtjugendpfleger Horst Gohla in die Wege geleitet. Im großen und ganzen habe das schon gut geklappt. "Ganz reibungslos geht es natürlich nie, wenn man etwas Neues ausprobiert. Es gab noch ein paar Stolpersteine", räumt Gohla ein. So habe sich manch einer wegen einer fehlerhaften E-Mail-Adresse nicht auf Anhieb einloggen können oder es hat bei der Stornierung einer bereits gebuchten Veranstaltung etwas gehakt. Große Pannen und grundlegende Probleme habe es aber nicht gegeben.
Bei einigen Veranstaltern sind weniger Anmeldungen eingegangen als in den vergangenen Jahren. Neben der Umgewöhnung auf das digitale Buchungssystem könnte auch die kurze Vorlaufzeit ein Grund dafür gewesen sein. Denn das Ferienprogramm war wegen der Umstellung erst Mitte März abrufbar. Deshalb hätten einige Veranstalter schon vorher direkte Anmeldungen angenommen, weiß Gohla. Er schätzt, dass zusätzlich zu den 238 Online-Anmeldungen noch einmal 100 weitere auf herkömmlichem Weg hinzukämen.
Das solle für die Sommerferien alles noch runder laufen. "Das Programm wollen wir schon im Mai online stellen. Dann haben wir deutlich mehr Vorlauf, " kündigt der Stadtjugendpfleger an. Der Schritt, den Ferienkompass künftig im Internet anzubieten, sei in jedem Fall eine gute Entscheidung. "Es ist zeitgemäß und ich habe auch überwiegend positive Rückmeldungen bekommen", resümiert Gohla.
Kurzentschlossene können sich übrigens auf jetzt noch Aktionen in der zweiten Ferienwoche anmelden unter www.unser-ferienprogramm.de/burgdorf.