„Zauberhaftes“ für einen guten Zweck

Story-teller Michael O`Farrell erzählte Märchen aus dem Diesseits und Jenseits.

Benefizveranstaltung mit Märchenerzähler Michael O’Farrell

VON DANA NOLL

BURGDORF. Wenn Michael O`Farrell Märchen erzählt, ist es immer mucksmäuschenstill. Auch am vergangenen Samstagabend, schaffte es der sympathische Märchenerzähler wieder einmal, sein Publikum mit seinen „Zauberhaften Geschichten aus dem Jenseits und dem Diesseits“ zu begeistern. Die wundersamen Erzählungen aus aller Welt wurden musikalisch durch den Blockflötenkreis St. Pankratius begleitet.
Zu dieser ganz besonders atmosphärischen Benefizveranstaltung hatte der Freundeskreis zur Förderung der Kirchenmusik St. Pankratius e.V. zu Gunsten der Aktion „In neuem Glanz erstrahlen“ eingeladen. Bei diesem Projekt geht es um die Orgel- und Innenraumsanierung der evangelisch-lutherischen St. Pankratius-Kirchengemeinde in Burgdorf. „Eine ganz besondere Herausforderung für den Verein“, so Hans-Dieter Pauli, 1. Vorsitzender des Freundeskreises. Denn dieser möchte sich mit insgesamt 15.000 Euro an der Finanzierung beteiligen. Neben den Mitgliedsbeiträgen bilden Spenden von Firmen und Institutionen aber auch Benefizveranstaltungen ein wichtiges Standbein. So war war es für den London/Irish story-teller Michael O`Farrell eine Herzenssache, diese Aktion zu unterstützen. „Ich freue mich sehr, heute Abend hier zu sein und etwas dazu beizutragen“, so O`Farrell. Mit seinen alten und neuen Märchen und Sagen nahm er seine Zuhörer*innen auf eine Reise in die verschiedenen Ländern. „Zu Geschichten, in denen Wunder geschehen, worüber man sich nicht wundert“, so Michael O´Farrell. Darunter waren bekannte Märchen wie „Dornröschen“ aber auch „Der Hirt von Munt Cristal“, „Reb Eisiks Suche nach dem Schatz“, „Die Warzenkobolde“, „Der Bauer und der Djin“, „Die Verwünschung“ oder „Ben Sadok und die Palme“. Dazwischen gab es vom 11-köpfigen Blockflötenkreis St. Pankratius unter der Leitung von Hellmut Vierhuff zum Beispiel den „Hochzeitsmarsch“ oder auch die Intrada“ von Händel zu hören.
Der Freundeskreis zur Förderung der Kirchenmusik St. Pankratius e.V. unterstützt bereits seit über 20 Jahren die vielfältige kirchenmusikalische Arbeit der evangelisch-lutherischen St. Pankratius-Kirchengemeinde Burgdorf. Das letzte Großprojekt „4 Glocken für Burgdorf“ konnte im Jahr 2009 dank zahlreicher Spenden und Aktionen ermöglicht werden. Aber auch die Anschaffung von Instrumenten zum Beispiel für den Posaunenchor oder auch das Gemeindehaus Weststadt wurden realisiert.