Zahlreiche Höhepunkte im Jahr 2012

VVV hat sich für das neue Jahr viel vorgenommen

BURGDORF (r/jk). „Stillstand ist Rückschritt“ heißt das Motto beim VVV. 2011 setzte sich die Erfolgsgeschichte des Vereins, der seit 84 Jahren besteht, fort: fast 150 neue Mitglieder, gelungene und attraktive Aktivitäten, die vor allem Ehrenamtliche in den 25 Arbeitskreisen (vom JuniorClub bis zum Computertreff, von Scena bis zum Boule) in Szene setzten.
Auch für 2012 nimmt sich der VVV wieder viel vor. Mehr als 100 Veranstaltungen sind in der Planung. Höhepunkte, was die überregionale Resonanz angeht, sind dabei die Pferde- und Hobbytiermärkte (21. April, 19. Mai, 16. Juni, 21. Juli, 18. August und 15. September), der Kunstmarkt auf dem Spittaplatz am 9. September und das Stadtfest Oktobermarkt vom 5. bis 7. Oktober, das diesmal dem Themenjahr „BURGDORF INTERNATIONAL“ breiten Raum widmet.
Neu im Burgdorfer Veranstaltungskalender sind die Mittelalterlichen Ritterspiele am 2. und 3. Juni im Schlosspark, die der Arbeitskreis „Der junge VVV“ unterstützt.
Scena – der Kulturverein im VVV lädt 2012 zum neuen Konzertzyklus „Die vier Jahreszeiten – Barock in Burgdorf“, der fortan die erfolgreichen Schlosskonzerte ergänzen wird, ein. Termine: 22. April, 8. Juli, 30. September und 3. Februar 2013, jeweils um 17.00 Uhr.
Die Aufführungen des Theaters für Niedersachsen im Theater am Berliner Ring, die der VVV seit 2006 zusammen mit der Stadt betreut, entwickeln sich überaus positiv. Mittlerweile ist die Abonnentenzahl auf 370 (!) gestiegen. Für die Spielzeit 2012/2013, die im September beginnt sind die ersten Gastspiele bekannt: „High Society“ (Musical von Cole Porter und Arthur Kopit), „Moliéres Menschenfeind“ (Komödie von Hans Magnus Enzensberger), „Kabale und Liebe“ (Tragödie von Friedrich Schiller), „Zum Sterben schön“ (Musical von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg) und ein Programm mit dem Sänger Jens Krause und Begleitung (1. Teil: „Life is a Cabaret – Ein krauses Spektakel“, 2. Teil: „Das Glück kennt nur Minuten – Ein Abend mit Chansons von Hildegard Knef“). Als Weihnachtsmärchen 2012 spielt das Theater für Niedersachsen am 16. Dezember „Eine Woche voller Samstage“ (Familienmusical von Paul Maar und Rainer Bielefeldt).
Der VVV registrierte 2011 rund 35.000 Besucher im Stadtmuseum (20.000) und in der KulturWerkStadt (15.000). Auch das neue Ausstellungsprogramm verheißt ein hohes Publikumsinteresse. Erstmals läuft mit der Playmobil-Ausstellung eine Schau gleichzeitig in beiden Häusern (26. Mai bis 12. August). Weitere „Hits“ sind „BURGDORF INTERNATIONAL“ - Wir sind Burgdorf“ (3. März bis 29. April in der KulturWerkStadt), „Burgdorfer Häuser und Geschichten“ (25. August bis 14. Oktober in der KulturWerkStadt), „Science Fiction“ (1. September bis 28.Oktober im Stadtmuseum), Polizei-Ausstellung (17. November bis Ende Januar 2013 im Stadtmuseum) und „Kleinmotorisierung um 1950“ (Radfahrgalerie, 20. Oktober bis 2. Dezember in der KulturWerkStadt).
Viele bekannte Veranstaltungen gibt es auch 2012 wieder: Frühlingskonzert am 18. März in der Stadtsparkasse, VVV-Theater mit der Komödie „Buddha spricht nur mit Männern“ (Premiere am 27. April um 20.00 Uhr im Theatersaal des JohnnyB.), Veranstaltungsreihe „Kabarett und Comedy“ des Arbeitskreises „Der junge VVV“ (u.a. am 10. Februar mit Heinz Gröning), Musik und Tanz im Stadtpark am 17. Mai, Burgdorfer Sommernächte am 6. und 7. Juli und Kino im Park am 28. Juli.
Weitere Informationen: VVV-Geschäftsstelle, Braunschweiger Straße 2, Telefon 05136/1862.