Würdigung einer besonderen Geschäftsidee

Der Ceres-Award-Abend in Berlin entließ die Preisträger mit Jubel über den Erfolg. (Foto: agrarheute)

Ceres-Award geht an Pferdewirtschaftsmeiterin Jana Hansen

BURGDORF (r/gg). Jana Hansen, Pferdewirtschaftsmeisterin aus Burgdorf, gewinnt in der Kategorie „Geschäftsidee“ den diesjährigen Ceres-Award, ausgelobt von der Fachzeitschrift agrarheute, eine bedeutenden Auszeichnung für Landwirte in Deutschland. Im Festakt „Nacht der Landwirtschaft“ wurde der Preis am Donnerstag vergangener Woche in Berlin übergeben. Zu zeigen, „wie nachhaltige und gewinnbringende Tierhaltung zusammen funktionieren können und wie wertvoll jeder einzelne von uns landwirtschaftlichen Familienbetrieben für die Gesellschaft ist“, das waren die Gründe für Jana Hansen vom Gut Backhausenhof, sich für den Ceres-Award zu bewerben. Die Pferdewirtschaftsmeisterin kombiniert bei der Pensionspferdehaltung höchstes Tierwohl mit arbeitswirtschaftlicher Funktionalität. Getrennte Funktionsbereiche ermöglichen permanente Bewegung und Beschäftigung der Pferde bei gleichzeitig arbeitsextensiver Bewirtschaftung des Bestandes. Zufriedenheit hat sich durch pferdegerechte Fütterungs- und Bewegungsmöglichkeiten nicht nur bei den Tieren schnell und deutlich eingestellt, sondern auch bei Pferdebesitzern, Besuchern und Spaziergängern. Der Plan von Jana Hansen ist damit voll aufgegangen. Sie führt den seit 400 Jahren im Familienbesitz befindlichen Ackerbaubetrieb im niedersächsischen Burgdorf durch Diversifizierung in eine erfolgreiche Zukunft. Und Jana Hansen schmiedet bereits neue Pläne: Nach dem Motto „Kinder ans Pferd“ will die 33-Jährige sozial oder körperlich benachteiligten Kindern die Möglichkeit zum Reiten geben, zum Beispiel durch Kooperationen mit Schulen und Kitas im Rahmen der Ganztagesbetreuung.
„Alle Finalisten können nicht nur mit ihren Tieren, sondern auch mit ihren Mitarbeitern und Kunden hervorragend umgehen. Ihnen allen ist es gelungen, den Betrieb Schritt für Schritt zu einem erfolgreichen Unternehmen auszubauen. Für die Gewinnerin stehen Begriffe wie Engagement, Ideen und Pioniergeist – sie zeigt, dass eine moderne Landwirtschaft nicht ohne unternehmerischen Mut auskommen kann“, urteilte die Fachjury des Ceres-Award über die Siegerin in der Kategorie Geschäftsidee. Die Juroren in der Kategorie Geschäftsidee waren Jens Steinhardt, Mitas GmbH, Werner Schwarz, Deutscher Bauernverband, sowie Uwe Steffin, agrarheute.
Aus Niedersachsen qualifizierten sich neben Jana Hansen auch Steffen Renken aus Friedeburg in der Kategorie Geflügelhalter sowie André Mahlstedt aus Stuhr in der Kategorie Milchviehhalter für die Shortlist. Rainer Duits aus Bockhorn siegte in der Kategorie Geflügelhalter.