„Wir sind alle über 50 – (Un)Ruheständler in Burgdorf“

Wann? 12.09.2010 14:00 Uhr bis 12.09.2010 17:00 Uhr

Wo? KulturWerkStadt, Poststraße 2, 31303 Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Lothar Dierßen und Volker Opel (v.l.) gehören zu den 23 aktiven Burgdorfer (Un)Ruheständlern, die in der neuen Ausstellung für ihr ehrenamtliches Engagement oder ihr außergewöhnliches Hobby vorgestellt werden. (Foto: VVV)
Burgdorf: KulturWerkStadt |

Neue Ausstellung in der KulturWerkStadt würdigt 23 aktive Burgdorfer

BURGDORF (r/jk). VVV und die Stadt Burgdorf präsentieren vom 21. August bis zum 12. September in der KulturWerkStadt die neue Ausstellung „Wir sind alle über 50 – (Un)Ruheständler in Burgdorf“. In ihrem Mittelpunkt stehen 23 Burgdorfer Persönlichkeiten der älteren Generation, deren langjähriges ehrenamtliches Engagement oder ungewöhnliches Hobby in charakteristischen Einzelportraits gewürdigt werden soll. Für die Zusammenstellung und Konzeption ist Ute Behder verantwortlich. Die Fotobeiträge stammen von Horst Weick. Die Ausstellung wird am Dienstag, 17. August, um 19.00 Uhr eröffnet. Den Einführungsvortrag hält das VVV-Vorstandsmitglied Manfred Dunker.
Die 23 portraitierten „Un(Ruheständler)“ gestalten auch nach dem Eintritt in das Rentnerdasein ihr Leben aktiv und selbstbewusst. Einige unterstützen häufig schon seit Jahrzehnten mit ihrem nachhaltigen persönlichen Einsatz gemeinnützige Organisationen im sozialen und kulturellen Bereich. Ihnen ist es wichtig, auch als älterer Mensch einen positiven Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Auestadt zu leisten. Andere der rastlosen Senioren widmen einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit unkonventionellen und zeitintensiven Hobbys, wie dem Sammeln von wertvollem Besteck, VW-Käfer-Modellen, alten Rechnungen ehemaliger Burgdorfer Firmen oder Ansichtskarten mit alten Burgdorfer Motiven.
Die Ausstellungsbesucher sehen im Einzelnen Portraits folgender Persönlichkeiten: Heinz-Jürgen Averwerser, José Alvarez, Armin Baur, Fritz Bredemeier, Lothar Dierßen, Manfred Dunker, Ilse Effer, Klaus Fuhrmann, Wilhelm Füllkrug, Günter Giesbert, Bruno Häger, Wolfgang Kohl, Horst Lindner, Karen Lüders, Hildegard Mahn, Gerfried Marx, Jürgen Mollenhauer, Volker Opel, Franz Skritek, Helmut Smailus, Helga und Detlef Wichmann und Hans Wißmann.
Die KulturWerkStadt (Poststraße 2) ist sonnabends und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Während des Kunstmarktes am Sonntag, 5. September, öffnet die KulturWerkStadt bereits um 11.00 Uhr und schließt zur gewohnten Zeit. An diesem Tag ist eine besondere Fotoaktion geplant. Ansprechpartner für Besuchergruppen und Schulklassen, ist VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Tel. 05136/ 1862.