Wildbienen im Garten

Hans-Jürgen Sessner zeigt Nahaufnahmen von vielen heimischen Bienenarten, unter anderem von der Wollbiene. (Foto: Nabu/Hans-Jürgen Sessner)

Vortrag mit vielen Großaufnahmen / Referent gibt Tipps zur Bepflanzung und zum Bau von Nisthilfen

BURGDORF (r/fh). Der Naturschutzbund (Nabu) lädt zu einem Vortrag zum Thema heimische Wildbienen im Garten ein. Er beginnt am Donnersteg, 24. Oktober, um 19.30 Uhr im JohnnyB., Sorgenser Straße 30. Der Eintritt ist frei; Spenden für ein Wildbienenprojekt sind willkommen. Referent Hans-Jürgen Sessner erzählt nicht nur viel Wissenswertes über die heimischen Wildbienenarten, sondern zeigt auch viele faszinierende Makroaufnahmen, die beispielsweise Nahrungssuche und Nestbau veranschaulichen. Einige Fotos gewähren sogar Einblicke ins Innere der Bienennester. Im Mittelpunkt stehen dabei Mauer-, Woll-, Pelz- und Blattschneiderbienen. Außerdem erhalten Besucher Hinweise zur bienenfreundlichen Gestaltung von Gärten und Tipps zum Bau von Nisthilfen. "Schon auf wenigen Quadratmetern kann mit der richtigen Bepflanzung ein kleines Paradies für einige Wildbienenarten geschaffen werden", betont Sessner. Denn private Gärten seien ein wichtiger Rückzugsraum. "In den zurückliegenden Jahren hat die Vielfalt der Bienen und anderer Insekten in der freien Landschaft besorgniserregend abgenommen. Daher kommt dem Siedlungsraum eine besondere Rolle für den Schutz bedrohter Arten zu", erläutert Sessner. Weitere Infos gibt er auch unter Telefon (05136) 83443 und per E-Mail an sessner@nabu-burgdorf-lehrte-uetze.de.