Wieder ein Küchenbrand in Burgdorf

Ein technischer Defekt an einer Dunstabzugshaube ist die Ursache für den Küchenbrand in der Böhmestraße. (Foto: Peter Ramme)

Feuer im Böhmeweg konnte schnell gelöscht werden

BURGDORF (r/jk). Am vergangenen Montagabend brach gegen 22.14 Uhr im Obergeschoss eines Wohnhauses im Böhmeweg ein Feuer aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Burgdorf, Heeßel und Schillerslage war eine starke Rauchentwicklung im Obergeschoss festzustellen. Unter Atemschutz drangen die Feuerwehrleute über eine Steckleiter durch ein Fenster ein. Der Brandherd wurde schnell lokalisiert und abgelöscht. Das Feuer brach in der Küche im oberen Bereich einer Dunstabzugshaube aus. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Haus noch mit einem Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Das Obergeschoss wurde durch die starke Rauchentwicklung unbewohnbar. Ein Anwohner wurde wegen einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Brandermittler gehen von einem technischen Defekt in der Dunstabzugshaube als Brandursache aus. Die Schadenhöhe wird mit 15000 Euro beziffert.