Wie Burgdorf in Zukunft aussehen könnte...

Viele Arbeiten der Studenten befassen sich mit der Gestaltung des Spittaplatzes. (Foto: Stadt Burgdorf)

Stadt zeigt im Schloss studentische Entwürfe für Burgdorfs Entwicklung

BURGDORF (jk). Am gestrigen Dienstagabend wurden die besten studentischen Entwurfsarbeiten zur Konkretisierung des Burgdorfer Innenstadtkonzepts prämiert. Im Anschluss daran wurde die Ausstellung der Entwürfe im Beisein von Bürgermeister Alfred Baxmann, Thomas Pötsch (Stadtsparkasse), und Dr. Karl-Heinz Vehling (Stadtmarketing Burgdorf) eröffnet.
Insgesamt haben 80 Architektur- und Planungsstudentinnen und -studenten der Universitäten Hannover und Kassel im Nachgang zum Bearbeitungsprozess für das Innenstadtkonzept der Stadt Burgdorf in den vergangenen fünf Monaten neue Ideen für die Innenstadt, das Raiffeisenareal, den südlichen Siedlungsrand Burgdorfs, aber auch zur Profilierung der Gesamtstadt als solcher entwickelt. Die Ideen sind sehr grundsätzlicher und beispielhafter Art und zeigen ein breites Spektrum städtebaulicher Entwicklungsperspektiven auf.
Die Ausstellung im Burgdorfer Schloss ist in dieser Woche und in der Woche nach Ostermontag jeweils am Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 16.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. In der Karwoche ist eine Besichtigung nach Vereinbarung möglich.