Wer oder was ist denn nun eigentlich Theodor?

Stadtfotograf und Buchautor Dieter Heun führte in Ausstellung „Wer ist Theodor?“ ein, die anlässlich seiner Sammlung „Die Straßennamen in Burgdorf“ im Stadtmuseum angelaufen ist. (Foto: Georg Bosse)

Ausstellung zur Bedeutung Burgdorfer Straßennamen

BURGDORF (gb). Stadtfotograf und -forscher Dieter Heun hatte im Frühjahr 2011 das Buch „Die Straßennamen in Burgdorf“ zusammengestellt, das dann mit finanzieller Unterstützung des StadtmarketingVereins (SMB) und der Stadtsparkasse Burgdorf vom Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) herausgegeben wurde. Diese Lektüre war der Anlass für die Ausstellung „Wer ist Theodor? - Burgdorfer Straßennamen“, die am vergangenen Samstag im Stadtmuseum von Bürgermeister Alfred Baxmann offiziell eröffnet wurde und noch bis zum 30. Oktober zu erkunden ist.
Dieter Heun war es auch, der vor gut 40 interessierten Besuchern mit teils kurzweiligen Erläuterungen zu den recherchierten Straßennamen den Einführungsvortrag hielt. Die ältesten Quellen, in denen Burgdorfer Straßennamen erwähnt werden stammen aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Dazu gehören beispielshalber die „Hinterstraße“ (heute: Schmiedestraße), der „Steinweg“ (heute: Marktstraße) sowie die Wallstraße und der Wächterstieg. Daneben werden Herkunft, Bedeutung, Geschichte(n) und Kuriositäten zu weiteren Straßennamen der Auestadt beleuchtet. Ferner ist die Ausstellung mit historischen Fotos und Exponaten, wie mit einem Stück der legendären „Kasparbahn“ und dem Bürgermeisterstuhl aus den 1920er Jahren, bestückt.
Wer ist denn aber nun Theodor (Theodorstraße)? „Ich habe keine Ahnung, weil die Gründe und die Herkunft des Namens für den nördlichen Teil der Bahnhofstraße nicht zuverlässig zu klären sind“, erklärte der gewitzte Buchautor listig.
Details dazu und zu den restlichen Burgdorfer Straßennamen sind in seinem Band, der bereits die 2. Auflage erfährt, ausführlich erläutert und kann bei Bleich „Drucken & Stempeln“ in der Braunschweiger Straße 2 käuflich erworben werden. Der Frage „Wer ist Theodor?“ kann im Burgdorfer Stadtmuseum in der Schmiedestraße 6 immer samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr nachgegangen werden. Der Eintritt ist frei. Führungen, auch unterhalb der Woche, organisiert der VVV nach Anmeldungen unter der Telefonnummer. (05136) 1862.