Wer löscht am schnellsten?

Die Freiwillige Feuerwehr Weferlingsen wirbt für den diesjährigen Aue-Cup. (Foto: Christian July)

Buntes Programm beim Aue-Cup der Freiwilligen Feuerwehr Weferlingsen

WEFERLINGSEN (fh). Die Freiwillige Feuerwehr Weferlingsen lädt wieder zum Aue-Cup ein. Er findet am Samstag, 24. August, auf dem Dorfplatz an der Ecke Obershagener Straße/Dorfwiesen statt. Im Mittelpunkt steht dabei ab 13 Uhr ein traditioneller Wettkampf nach Heimberg-Fuchs. Die teilnehmenden Teams konkurrieren darum, in kurzer Zeit und möglichst ohne Fehler einen Löschangriff mit einer offenen Wasserentnahmestelle aufzubauen. Zunächst muss eine Saugleitung gelegt werden, um das Wasser aus dem offenen Tank zu entnehmen. Danach müssen drei Eimer von einer Stange gespritzt werden - sobald sie am Boden liegen, wird die Zeit gestoppt.
Viele Freiwillige Feuerwehren aus den Dörfern entlang der Aue beteiligen sich Jahr für Jahr daran. In diesem haben sich 19 Gruppen angemeldet; auch die Freiwillige Feuerwehr aus Oberharmersbach im Schwarzwald wird sich wieder beteiligen. Sie verbindet seit 1960 eine enge Freundschaft mit den ehrenamtlichen Kollegen aus Weferlingsen. Insgesamt erwartet die kleine Burgdorfer Ortschaft am Samstag rund 500 Besucher.
Zuätzlich zu dem Wettkampf bietet die Freiwillige Feuerwehr Weferlingsen mit breiter Unterstützung der Dorfbewohner ein abwechslungsreiches Programm an. Ab 14 Uhr richtet der Weferlingser Club 76 ein Kinderfest aus mit Kasperletheater Spielen, Ponyreiten und weiteren Aktionen. Außerdem treten der Kinderzirkus des JohnnyB. "Kritzpritzknuckelmuckeldü" und Jazzgruppen des SV Hertha Otze auf. Im Anschluss gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen. Nach der Siegerehrung, die um 18.30 Uhr beginnt, klingt der Tag mit einem Dorfabend aus.